zum Seiteninhalt zum Themenmenü zum Hauptmenü zu den allgemeinen Funktionen und Angeboten

Nachrichtenportal - Leben in Dortmund - Stadtportal dortmund.de

www.dortmund.de Wortmarke Nachrichten

Leben in Dortmund

Notebook
Bild: photocase.com / c-promo.de

14.05.2012Hauptschule Mengede

1000-Schulen-Programm abgeschlossen

Die Sanierung der Hauptschule Mengede geht voran. Wenn nichts Unvorhergesehenes vorfällt, kann der geplante Fertigstellungstermin im Dezember gehalten werden.

In dieser Woche beginnen die Arbeiten zur Stabilisierung des Baugrundes mittels Düsenstrahlverfahren. Bei diesem Verfahren wird eine Injektionslanze bis auf den tragfähigen Boden gebohrt. Unter hohem Druck wird an der Spitze der Lanze eine Bindemittelsuspension ins Erdreich injiziert. Der scharfe Strahl schneidet den Boden auf und wird dann mit der Bindemittelsuspension vermischt, so dass aus Boden und dem Zuschlagstoff ein betonartiger Körper entsteht. Zu den weiteren Maßnahmen zählt die Risssanierung im abgesackten Gebäudetrakt, die Risse werden dort verfugt. Des weiteren wird an einigen Stellen Mauerwerk ausgetauscht und neu verzahnt. Der Innenausbau läuft auf vollen Touren. Wenn nichts Unvorhergesehenes vorfällt, kann der geplante Fertigstellungstermin im Dezember gehalten werden.

Mit einem Baubudget in Höhe von rund 5,3 Mio. Euro begann im Juli 2011 die umfangreiche Sanierung der Hauptschule Mengede. Während der laufenden Bauarbeiten ist die bekannte Rissbildung deutlicher zu Tage getreten. Eine akute Gefahr für die Standsicherheit ging hiervon zu keiner Zeit aus. Die Immobilienwirtschaft berichtete im Dezember 2011. Der Ursache wurde auf den Grund gegangen. Die Immobilienwirtschaft beauftragte einen Bodengutachter und ein Statikbüro, um die wirtschaftlichste Sanierungsmethode festzulegen. Im Februar berichtete die Immobilienwirtschaft über das Ergebnis. Die Vermutungen der Immobilienwirtschaft wurden bestätigt. Der schlechte Baugrund ist Ursache für die Risse im Gebäude. Daraufhin wurden die Maßnahmen zur Bodenverbesserung sowie die zusätzlichen statischen Maßnahmen ausgeschrieben und in dieser Woche beginnen nun diese Arbeiten.

1000-Schulen-Programm abgeschlossen

Die Hauptschule verfügt künftig über einen großen Speiseraum und eine Küche mit integrierter Speisenausgabe. Damit wurde die letzte Umbaumaßnahme im Rahmen des 1000-Schulen-Programms mit einem Baubudget von 200.000 Euro umgesetzt. Allerdings müssen sich Schüler- und Lehrerschaft noch gedulden, bis die Gesamtsanierung komplett abgeschlossen ist.

Insgesamt standen für das Programm rund 4,67 Mio. Euro zur Verfügung. Der städtische Eigenanteil liegt bei 3,13 Mio. Euro, die Fördersumme bei 1,54 Mio. Euro. Insgesamt wurden in 42 Schulen Maßnahmen durchgeführt. Zum einen wird durch reine Beschaffung von neuer Möblierung die Übermittagsbetreuung seitens des Schulverwaltungsamtes organisiert. Zum anderen werden erforderliche Umbaumaßnahmen durch die Städtische Immobilienwirtschaft gemanagt. Insgesamt 19 Schulen waren von Umbaumaßnahmen betroffen. Mit gemeinsamem Engagement von der Schulverwaltung und der Immobilienwirtschaft wurde erreicht, dass die Ganztagsoffensive in den vorhandenen Flächen umgesetzt werden kann. Dies hat unter anderem einen positiven Effekt für die CO2-Einsparung. Zudem werden die Ressourcen effizient verwendet.

  • Symbol: vorlesen
  • Symbol: Bookmarks
    Symbol Schließen
    • Was ist das?
    • Bitte beachten Sie, dass Sie zum jeweiligen Anbieter weitergeleitet werden und dort dessen Datenschutzbestimmungen gelten.

Allgemeine Funktionen und Angebote

Das Hauptmenü