Dortmund überrascht. Dich.
Tippen am Laptop

Allgemeines

Jahresrrückblick

Bilderstrecke: Dortmund 2013

52 Wochen in 52 Bildern

Wieder geht ein ereignisreiches Jahr zu Ende: 2013 hat Dortmund gefeiert, gezittert, gestaunt, gelacht und geweint. Die Dortmunder zeigten sich sportlich, musikalisch, interessiert und engagiert.

Erstmalig hielt das Farbenspektakel Holi Festival of Colours Einzug in den Fredenbaumpark. Aber auch der Westfalenpark, die Innenstadt und die Westfalenhallen waren Schauplatz bunten Treibens. Es gab für die Dortmunder jedoch nicht nur die Sonnenseite des Lebens zu bestaunen: Ein Unwetter bereitete im Juni nicht nur nasse Füße, eine Bombenentschärfung räumte fast ganz Hombruch und Momente der Erinnerung riefen zur Ruhe auf.

Doch Dortmunder haben alles erfolgreich gemeistert und blicken nun frohen Mutes in die Zukunft... was 2014 wohl bereit hält?

Zwei Mädchen in weißen Kostümen lachen sich an 52 Bilder
Russische Weihnacht: Aufgeregte Emsigkeit, russisch-deutsches Stimmengewirr und ungeduldige Knirpse, die alle nur auf eines warten: Die Ankunft von „Väterchen Frost“ und seiner Enkelin, dem „Schneemädchen“. Am 7. Januar war es wieder soweit: Die Mitglieder der russisch-orthodoxen Kirche feierten an diesem Tag ihr Weihnachtsfest - ein fester Termin im Kalender des Familienzentrums „Eine Welt“ in Dortmund-Scharnhorst. Die Kindertageseinrichtung des städtischen Trägers FABIDO betreut insgesamt 90 Kinder, von denen gut 80 Prozent einen russischen Migrationhintergrund haben.
Bild: Dortmund-Agentur / Stefanie Kleemann

Alle Bilder dieser Serie finden Sie auch im Medienportal.