Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz, Berswordthalle und altes Stadthaus

Informationen zum Corona-Virus

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Was ist Impfen?

Gegen das Corona-Virus gibt es
verschiedene wichtige Sachen.
Eine besonders wichtige Sache
ist das Impfen.

Für das Impfen braucht man einen Impf-Stoff.
Oder mehrere Impf-Stoffe.

Grafik/Symbolbild: Spritze

Ein Impf-Stoff ist eine Flüssigkeit.
Die Flüssigkeit wird gespritzt.

Das Spritzen der Flüssigkeit
nennt man Impfen.

Die Flüssigkeit hilft:
Der Mensch kann durch den Corona-Virus
nicht mehr krank werden.

Für das Impfen gibt es bestimmte Orte.
An den Orten können viele Menschen
geimpft werden.
Die Orte nennt man: Impf-Zentren.

Viele Menschen können nicht in das Impf-Zentrum kommen.
Zum Beispiel Menschen in Pflege-Einrichtungen.
Zu diesen Menschen kommen mobile Impf-Teams.

Mobile Impf-Teams sind Gruppen,
die zum Impfen in die Einrichtungen fahren.

Zu einem mobilen Impf-Team gehören:

  • ein Arzt
  • eine medizinische Fach-Angestellte.

Hinweise

Grafik/Symbolbild: Männlich = Weiblich

Männliche und weibliche Schreib-Weise
sind auf dieser Internet-Seite gleich.
Alle sind mit einer Schreib-Weise gemeint.

Rechtehinweis

Urheber und Übersetzer sämtlicher Texte unter dem Menüpunkt "Infos zum Corona-Virus" in Leichter Sprache:
Büro für Leichte Sprache der Lebenshilfe Bremen e.V. und Lebenshilfe Oberhausen e.V., Leben im Pott - Büro für Leichte Sprache an Rhein und Ruhr

Urbeher des Videos "Quarantäne bei Corona":
Stadt Dortmund

Sämtliche Grafiken zur Unterstützung der Texte unter dem Menüpunkt "Infos zum Corona-Virus" in Leichter Sprache:
© Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013-2021

Siegel: Leichte Sprache geprüft

Siegel: Lebenshilfe-Gesellschaft für Leichte Sprache eG
Die Texte in Leichter Sprache wurden von Testlesern aus der Zielgruppe geprüft.