Friedensplatz, Berswordthalle und altes Stadthaus

Informationen zum Corona-Virus

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Regeln zum Corona-Virus

Dortmund ist in der Stufe 1 bei den Regeln vom Land-Nordrhein-Westfalen

Nachricht vom 12. Juni

Grafik/Symbolbild: Erklärung

Ab Donnerstag, den 27. Mai
gelten in Dortmund die Corona-Regeln
vom Bundes-Land Nordrhein-Westfalen.

Grafik/Symbolbild: Nordrhein-Westfalen
Grafik/Symbolbild: Regeln

Die Corona-Regeln vom
Bundes-Land Nordrhein-Westfalen
unterscheiden 3 verschiedene Stufen.

Die Stufen richten sich danach:
Wie viele Ansteckungen mit dem Corona-Virus gibt es?

Seit Sonntag, den 13. Juni,
gilt in Dortmund die Stufe 1:
Weniger als 35 von 100 Tausend Menschen
haben eine Ansteckung mit dem Corona-Virus.
an 5 Arbeits-Tagen
und einem weiteren Tag hinter einander.

Grafik/Symbolbild: Bescheinigung/Schreiben/Krankenschein

Für einige Sachen müssen Sie
einen negativen Corona-Test haben.
Das bedeutet:
Sie habe eine Bescheinigung.
In der Bescheinigung steht:
Sie haben keine Ansteckung mit dem Corona-Virus.

Sie können auch diese Bescheinigungen zeigen:

  • Sie haben eine fertige Corona-Schutz-Impfung.
    oder
  • Sie waren mit dem Cora-Virus angesteckt
    und haben das Corona-Virus jetzt nicht mehr.

Bitte beachten Sie immer auch die

  • Abstands-Regeln
  • Masken-Pflicht.
Grafik/Symbolbild: Erklärung

Hier haben wir Ihnen
die aktuellen Regeln
ab dem 13. Juni
genau aufgeschrieben:

1. Kontakte

Grafik/Symbolbild: Begrüßung an Tür

In der eigenen Wohnung gilt:
Es gibt keine Kontakt-Beschränkungen.

Außerhalb der eigenen Wohnung gilt:
Es dürfen sich Menschen
aus 5 Haus-Halten treffen.
Ein Haus-Halt sind die Menschen,
die zusammenleben.

Es dürfen sich auch
100 Personen treffen.
Wenn die 100 Personen eine Bescheinigung
über einen negativen Corona-Test haben.

Bitte beachten Sie:
Es gibt Regeln für private Veranstaltungen.
Die Regeln lesen Sie im Punkt 3.

Grafik/Symbolbild: Grab / Friedhof

Bei Beerdigungs-Feiern
gelten die Abstand-Regeln.
Es gibt keine Begrenzung der Teilnehmer-Zahl.
In geschlossenen Räumen müssen Sie eine Maske tragen.

Bitte fragen Sie am Friedhof nach:
Welche Regeln gelten?

Grafik/Symbolbild: Hochzeit

Für Hochzeiten im Standes-Amt
fragen Sie bitte im Standesamt nach:
Welche Regeln gelten?

2. Keine Ausgangs-Sperre

Grafik/Symbolbild: Draußen

Man darf immer nach draußen gehen.
Es gibt keine Ausgangs-Sperre mehr.

3. Freizeit-Einrichtungen und Veranstaltungen

Freizeit-Einrichtungen für Kinder
und Jugendliche bis 18 Jahre

machen Angebote

  • für höchstens 30 junge Menschen in den Häusern.
  • für höchstens 50 junge Menschen außerhalb von den Häusern.
  • im Internet
  • zum Mitnehmen.

Geöffnet sind:

  • Büchereien
  • Zoo Dortmund
  • Parks in Dortmund
  • Freizeit-Parks
    Freizeit-Parks können öffnen.
  • Hallen-Bäder
    Sie brauchen einen negativen Corona-Test.
  • Frei-Bäder
    Sie brauchen keinen negativen Corona-Test mehr.
  • Spiel-Plätze in Gebäuden
    Sie brauchen einen negativen Corona-Test.
  • Fitness-Studio
  • Sauna
    Sie brauchen einen negativen Corona-Test.
  • Solarium
    Sie brauchen einen negativen Corona-Test.
  • Diskotheken im Außen-Bereich
    bis zu 100 Personen.
    Sie brauchen einen negativen Corona-Test.
    Diskotheken können den Innen-Bereich öffnen.
    Wenn weniger als 35 von 100 Tausend Menschen
    in ganz Nordrhein-Westfalen
    eine Ansteckung mit dem Corona-Virus haben.
  • Clubs im Außen-Bereich
    bis zu 100 Personen.
    Sie brauchen einen negativen Corona-Test.
    Clubs können den Innen-Bereich öffnen.
    Wenn weniger als 35 von 100 Tausend Menschen
    in ganz Nordrhein-Westfalen
    eine Ansteckung mit dem Corona-Virus haben.
  • Spiel-Hallen
  • Spiel-Banken
    Spiel-Banken können öffnen.
    Wenn weniger als 50 von 100 Tausend Menschen
    in ganz Nordrhein-Westfalen
    eine Ansteckung mit dem Corona-Virus haben.
  • Wett-Annahme-Stellen
  • Bordelle
    Sie brauchen einen negativen Corona-Test.
  • Führungen in der Natur
  • Führungen in Städten
  • Seil-Bahnen
  • Ausflugs-Fahrten mit Bahnen
    Sie brauchen einen negativen Corona-Test.
    Es gibt eine bestimmte Platz-Zahl.
  • Ausflugs-Fahrten mit Bussen
    Bus-Reisen können wieder stattfinden.
    Es gibt eine begrenzte Platz-Zahl.
    Wenn nicht alle Teilnehmer
    geimpft, getestet oder
    nach einer Corona-Erkrankung
    wieder gesund sind.
    Es gibt keine Begrenzung der Sitz-Plätze.
    Wenn alle Teilnehmer aus Orten kommen,
    wo weniger als 35 von 100 Tausend Menschen
    mit dem Corona-Virus angesteckt sind.
  • Ausflugs-Fahrten mit Kutschen
    Sie brauchen einen negativen Corona-Test.
    Es gibt eine bestimmte Platz-Zahl.
  • Ausflugs-Fahrten mit Schiffen
    Sie brauchen einen negativen Corona-Test.
    Es gibt eine bestimmte Platz-Zahl.
Grafik/Symbolbild: Musikgruppe
Grafik/Symbolbild: Kirmes/Markt

Veranstaltungen

Sie können wieder zu Veranstaltungen gehen.

Es gibt unterschiedliche Veranstaltungen.
Die unterschiedlichen Veranstaltungen
haben verschiedene Regeln.

Veranstaltungen sind zum Beispiel:

  • Konzerte
  • Aufführungen
  • Partys
  • große Fest-Veranstaltungen
  • Jahr-Märkte
  • Spezial-Märkte
  • Messen und Ausstellungen
  • Tagungen und Kongresse.

  • Private Veranstaltungen draußen:
    Bis zu 250 Gäste.
    Die Gäste müssen einen negativen Corona-Test haben.
  • Private Veranstaltungen innen:
    Bis zu 100 Gäste.
    Die Gäste müssen einen negativen Corona-Test haben.
  • Partys draußen:
    Bis zu 100 Gäste.
    Die Gäste müssen einen negativen Corona-Test haben.
  • Partys innen:
    Bis zu 50 Gäste.
    Die Gäste müssen einen negativen Corona-Test haben.
  • Sport-Veranstaltungen
    Es dürfen Zuschauer
    zu Sport-Veranstaltungen draußen kommen.
    Es dürfen nur ein Drittel
    der normale Zuschauer-Anzahl kommen.
    Höchstens: 1000 Zuschauer.
    Sie brauchen einen negativen Corona-Test.
  • Jahr-Märkte und Spezial-Märkte
    Dazu gehören zum Beispiel:
    • Kirmes
    • Floh-Märkte.
    Die Jahr-Märkte und Floh-Märkte
    können wieder öffnen.
    Die Zahl der Besucher ist begrenzt.
    Das bedeutet es kann nur eine bestimmte Anzahl
    von Besuchern kommen.
    Für die Kirmes-Geschäfte brauchen Sie
    einen negativen Corona-Test.
    Ab dem 1. September brauchen Sie
    keinen Corona-Test mehr.
  • Große Fest-Veranstaltungen
    Zu den großen Fest-Veranstaltungen
    gehören zum Beispiel:
    • Volks-Feste
    • Schützen-Feste
    • Stadt-Feste.
    Ab dem 1. September können
    Große Fest-Veranstaltungen stattfinden.
    Mit bis zu 1000 Besuchern.
    Es gibt keine Besucher-Begrenzung.
    Wenn weniger als 35 von 100 Tausend Menschen
    in ganz Nordrhein-Westfalen
    eine Ansteckung mit dem Corona-Virus haben.
  • Messen und Ausstellungen können wieder öffnen.
    Wenn die Messen und Ausstellungen einen Plan haben.
    Der Plan ist für die Einhaltung der Corona-Regeln.
    Die Zahl der Besucher ist begrenzt.
    Das bedeutet: es kann nur eine bestimmte Anzahl
    von Besuchern kommen.
  • Tagungen und Kongresse
    Tagungen und Kongresse sind wieder möglich.
    Mit bis zu 1000 Teilnehmern.
    Sie müssen einen negativen Corona-Test haben.

4. Handel

Grafik/Symbolbild: Geöffnet / Stadt
Grafik/Symbolbild: Geschäft

Das gilt für das Einkaufen
in allen Geschäften:

  • Sie brauchen keinen Termin für das Einkaufen.
  • Sie brauchen keinen Corona-Test.
  • Halten Sie sich an die Abstands-Regeln.
  • Sie müssen eine medizinische Maske tragen.
    Sie können auch eine FFP-2 Maske tragen.

5. Kultur

Grafik/Symbolbild: Museum

Öffnen dürfen:

  • Museen
  • Kunst-Ausstellungen
  • Gedenk-Stätten
  • Theater
  • Oper
  • Kinos
  • Musik-Unterricht.
  • Veranstaltungen.
  • Chöre und Musik-Gruppen.
  • Bildungs-Angebote

Bildungs-Angebote können wieder stattfinden.
Sie brauchen keine Maske.
Wenn genug gelüftet ist.
Es gibt

  • einen Sitz-Plan.
  • eine bestimmte Sitz-Ordnung.

Bei einer Veranstaltung können
bis zu 1000 Personen dabei sein,
Sie brauchen einen negativen Corona-Test.
Ihre Kontakt-Daten werden aufgeschrieben.
Es gibt

  • einen Sitz-Plan.
  • eine bestimmte Sitz-Ordnung.

Musik-Unterricht für

  • Singen
  • Spielen von Blas-Instrumenten

ist innen wieder erlaubt.
Wenn die Personen einen negativen Corona-Test haben.
Mit bis zu 30 Personen.

Chöre und Musik-Gruppen mit Blas-Instrumenten
dürfen proben.
Wenn die Personen einen negativen Corona-Test haben:

  • Chöre: mit bis zu 30 Personen
  • Musik-Gruppen mit Blas-Instrumenten: bis zu 50 Personen.

Ab dem 1. September
können Musik-Festivals stattfinden.
Sie brauchen einen negativen Corona-Test.

6. Sport:

Es gibt Lockerungen für den Sport.

Grafik/Symbolbild: Sport draußen
Grafik/Symbolbild: Joggen/Laufbahn

Sport mit und ohne Kontakt
zu anderen Menschen
ist innen und draußen
erlaubt.
Die Erlaubnis ist für bis zu 100 Menschen.
Sie brauchen für den Kontakt-Sport
einen negativen Corona-Test.

Ausdauer-Sport ist innen
für 15 Personen erlaubt.

Sie brauchen keinen negativen Corona-Test mehr.
Wenn weniger als 35 von 100 Tausend Menschen
in ganz Nordrhein-Westfalen
eine Ansteckung mit dem Corona-Virus haben.

Grafik/symbolbild: Sportanlage draußen

Es dürfen Zuschauer
zu Sport-Veranstaltungen draußen kommen.
Es dürfen nur ein Drittel
der normale Zuschauer-Anzahl kommen.
Höchstens: 1000 Zuschauer.
Sie brauchen einen negativen Corona-Test.

Sie müssen für die Sport-Veranstaltung

  • einen Sitz-Platz haben.
  • ihre Kontakt-Daten mitteilen.
Grafik/Symbolbild: Schwimmen

Die Hallen-Bäder sind geöffnet.
Auch die Frei-Bäder sind geöffnet.

Ab dem 1. September kann es Sport-Feste geben.
Sie brauchen einen negativen Corona-Test.

7. Gast-Stätten:

Grafik/Symbolbild: Gaststätte/Restaurant

Zu den Gast-Stätten gehören:

  • Restaurants
  • Kneipen
  • Cafés
  • Imbisse.

Die Außen-Plätze von den Gast-Stätten
sind wieder für Sie geöffnet.

Die Innen-Plätze von den Gast-Stätten
sind auch wieder geöffnet.
Sie bekommen einen bestimmten Platz.
Sie brauchen einen negativen Corona-Test.

Sie brauchen keinen negativen Corona-Test mehr.
Wenn weniger als 35 von 100 Tausend Menschen
in ganz Nordrhein-Westfalen
eine Ansteckung mit dem Corona-Virus haben.

Sie müssen immer

  • sich an den Mindest-Abstand halten.
  • Ihre Kontakt-Daten angeben.

8. Personen-Beförderung

Grafik/Symbolbild: Bus
Grafik/Symbolbild: Haltestelle/Fahrplan
Grafik/Symbolbild: Bahn/Zug

Das ist die Regel
zum Tragen von Masken in

  • Bussen
  • Bahnen
  • Taxis
  • Bahn-Höfen
  • Halte-Stellen.

Ab Samstag, den 12. Juni müssen Sie
keine Maske mit dem Zeichen FFP2
mehr tragen.

Grafik/Symbolbild: Mund-Nasen-Schutz: FFP2-Maske

Sie müssen aber
die Masken für Operationen tragen.

Grafik/Symbolbild: Mund-Nase-Schutz

9. Hotels

Grafik/Symbolbild: Hotel

Die Hotels sind wieder geöffnet.
Für alle.

Private Übernachtungen sind wieder möglich.
Auch die Versorgung der Gäste ist wieder möglich.
Zu den privaten Übernachtungen gehören:

  • Ferien-Wohnungen
  • Camping-Plätze
  • Wohn-Mobile.

10. Schulen und Kinder-Gärten

Grafik/Symbolbild: Schule/Schulhof

Für den Unterricht in den Schulen müssen
Schüler und Lehrer

  • sich an die Hygiene-Regeln halten.
  • 2 mal in der Woche einen Corona-Test machen.
  • Masken tragen
Grafik/Symbolbild: Achtung / Neue Infos

Ab dem 31. Mai

  • können alle Schüler wieder in die Schule gehen.
  • beginnt wieder die Ganz-Tags-Betreuung.
  • kann es wieder Schul-Ausflüge geben.
  • findet wieder draußen Sport-Unterricht statt.
  • gibt es wieder Essen in der Schule.
  • können Kioske und Bistros in Schulen öffnen.
Grafik/Symbolbild: Kita und Kindergarten

Alle Kinder können wieder
in den Kinder-Garten kommen.

Die Kinder-Betreuung ist

  • nicht mehr in getrennten Gruppen.
  • in der normalen Betreuungs-Zeit.

11. Versammlungen

Grafik/Symbolbild: Kirche/Moschee/Synagoge

es gibt weiter keine Einschränkungen bei:

  • Versammlungen, die im Artikel 8 vom Grund-Gesetz stehen.
  • Versammlungen bei Religions-Gemeinschaften.
    Dazu gehören zum Beispiel:
    Gottes-Dienste in Kirchen
    Gebete in Moscheen und Synagogen.
Grafik/Symbolbild: Achtung / Neue Infos

Wenn Sie zu den Versammlungen gehen,
müssen Sie

  • sich an die Hygiene-Regeln halten.
  • eine Maske tragen.

12. Arbeiten Zuhause

Grafik/Symbolbild: Homeoffice/Heimarbeit

Der Arbeit-Geber muss den Arbeit-Nehmern anbieten:
Sie können Zuhause arbeiten.

Wenn es keine Gründe
gegen das Arbeiten Zuhause gibt.

13. Ausnahmen von der Masken-Pflicht:

Grafik/Symbolbild: kein Mundschutz

Diese Menschen müssen keine Masken tragen:

  • Kinder unter 6 Jahren,
  • Menschen mit einer ärztlichen Bescheinigung.
    In der Bescheinigung steht:
    Die Person muss keine Maske tragen.
    Zum Beispiel, weil die Person krank ist
    oder eine Behinderung hat.
  • gehörlose und schwerhörige Menschen.
  • Begleit-Personen
    von gehörlosen und schwerhörigen Menschen

Hinweise

Grafik/Symbolbild: Männlich = Weiblich

Männliche und weibliche Schreib-Weise
sind auf dieser Internet-Seite gleich.
Alle sind mit einer Schreib-Weise gemeint.

Rechtehinweis

Urheber und Übersetzer sämtlicher Texte unter dem Menüpunkt "Infos zum Corona-Virus" in Leichter Sprache:
Büro für Leichte Sprache der Lebenshilfe Bremen e.V. und Lebenshilfe Oberhausen e.V., Leben im Pott - Büro für Leichte Sprache an Rhein und Ruhr

Urbeher des Videos "Quarantäne bei Corona":
Stadt Dortmund

Sämtliche Grafiken zur Unterstützung der Texte unter dem Menüpunkt "Infos zum Corona-Virus" in Leichter Sprache:
© Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013-2022

Siegel: Leichte Sprache geprüft

Siegel: Lebenshilfe-Gesellschaft für Leichte Sprache eG
Die Texte in Leichter Sprache wurden von Testlesern aus der Zielgruppe geprüft.