Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Stadt Dortmund in Social Media

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Netiquette

10 Regeln für die Diskussion auf Socia Media-Kanälen der Stadt Dortmund

1. Sachliche Diskussionen und eine gesunde Diskussionskultur sind ausdrücklich erwünscht. Bleiben Sie aber bitte stets fair!

2. Seien Sie bitte höflich und respektvoll! Persönliche Angriffe, Beleidigungen und Beschimpfungen haben hier nichts zu suchen! Sarkasmus kann man schlecht lesen.

3. Sachfremde, beschimpfende, beleidigende, verleumderische, sexistische, rassistische, volksverhetzende, religiös verletzende, verfassungsfeindliche, drohende oder in irgendeiner Form strafrechtlich relevante Inhalte oder Texte, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen, als Spam oder Werbung anzusehen sind oder missbräuchlich den Namen einer natürlichen oder juristischen Person oder sonstige rechtlich geschützte Namen und Inhalte verwenden, werden gelöscht bzw. – im Falle einer Vorabmoderation – nicht veröffentlicht. Wir behalten uns vor, gegen die Verfasser solcher Beiträge rechtliche Schritte über unser Rechtsamt einzuleiten.

4. Beiträge und Kommentare spiegeln allein die Meinung einzelner Nutzer wider. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Stadt Dortmund keine Gewähr.

5. Behauptungen, die nicht durch Beweise belegt oder eindeutig sachlich falsch sind, werden ebenfalls gelöscht bzw. nicht veröffentlicht.

6. Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf Veröffentlichung.

7. Gehen Sie sorgfältig mit dem geistigen Eigentum Dritter um! Wenn Sie jemanden zitieren, geben Sie bitte immer die Quelle an.

8. Berücksichtigen Sie die Persönlichkeitsrechte Dritter! Private und intime Informationen sind nicht für die Öffentlichkeit bestimmt. Solche Inhalte werden von der Redaktion ebenfalls gelöscht.

9. Das Urheberrecht für die Beiträge verbleibt grundsätzlich beim Verfasser. Die Stadt Dortmund hat jedoch das Recht, Beiträge und Kommentare auf diesen Seiten zu archivieren sowie Beiträge, Kommentare und Themen zu verschieben, zu schließen oder zu löschen.

10. Die Einhaltung der Bestimmungen des Urheberrechts obliegt dem Verfasser eines Beitrages und/oder Kommentars. Allein er haftet bei Verletzungen des Urheberrechts oder sonstigen Rechtsverstößen.