Außenansicht des Dietrich-Keuning-Hauses

Dietrich-Keuning-Haus

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Hans Jürgen Landes Fotografie

Freizeit

Mexiko trifft Türkei: Internationale Klänge laden ein zur Internationalen Woche im Keuninghaus

Nachricht vom 13.06.2022

Während der Internationalen Woche wird es auch im Keuninghaus multikulturell klingen: Am Donnerstag, 23. Juni, 19:00 Uhr, lädt das Kultur- und Begegnungszentrum in der Nordstadt gemeinsam mit Kermit e.V. und dem Migrantinnenverein Dortmund e.V. zu einem Konzert.

Marisa Alvarez Alcocer & Josué Partida Piña

Marisa Alvarez Alcocer & Josué Partida Piña
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Roland Baege

Zu erleben sind Ozan Ata Canani und Karaba sowie Marisa Alvarez Alcocer & Josué Partida Piña. Der Eintritt ist frei.

Als Wunderkind auf der Bağlama (Saz) erfand Ata Canani Ende der 1970er-Jahre den türkischen Rock'n'Roll, der auf Deutsch gesungen wurde. Mit seinem Song "Deutsche Freunde" wurde Ata 2013 einem breiten Publikum bekannt. Das Album "Warte mein Land, warte" wurde 2021 veröffentlicht und erhielt begeisterte Kritiken. Für Live-Konzerte tat sich Ata mit Münchens heißester jungen Combo "Karaba" zusammen. Diese Jazz-Kraut-Formation lässt die Hörer*innen in die Welt des progressiven Krautrock abgleiten.

Volksmusik ist in Mexiko allgegenwärtig. Marisa Alvarez Alcocer & Josué Partida Piña interpretieren Volkslieder aus ihrer Heimat Mexiko neu. Traditionelle Rhythmen wie Huapango, Son Jarocho und Bolero werden mit Pop und Blues gemischt. Auf diese Weise lässt sich das musikalische Erbe Mexikos auf eine ganz neue Art erleben. Marisas sanfte Stimme, getragen von Josues charaktervoller Begleitung sind die Stärken dieses Duetts. Stimme, Gitarre, Klavier und eine Prise Technik sind die Zutaten für einen unvergesslichen Abend.

Zum Thema

Weitere Informationen finden Sie online.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.

Dietrich-Keuning-Haus