Bunte Holzbretter

Kulturbüro

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Adobe Stock / stockyme

EIN BLICK in Dortmunder Kunst

Informationen zum Coronavirus

Bitte beachten Sie, dass ab dem 13.12.2021 das Tragen einer FFP2, KN-95- oder N95-Maske in einigen städtischen Gebäuden und Räumen mit Publikumsverkehr zwingend erforderlich ist!

Informationen zu den aktuell geltenden Regelungen finden Sie hier:

Gerhard Kurtz

Kurzvita

  • *1971 in Zgierz, Polen studierte Fotografie an der FH Dortmund bei Prof. Arno Fischer.
  • 2005 2. Platz beim Aenne Biermann Preis für deutsche Gegenwartsfotografie in Gera, für seine Diplomarbeit: das Fotobuch „Haus, Weg, Baum“
  • 2007 Publikation von „Haus, Weg, Baum“ im Selbstverlag
  • 2010 Mitbegründer des Projektraum Fotografie in Dortmund, seitdem tätig als Kurator
  • 2014 Herausgeber von „Das Gebiet“ (Joachim Schumacher)

Über: Haus, Weg, Baum

„Wenn es um etwas geht, dann jedenfalls nicht um Worte. Denn die Bilder in diesem Buch verlangen nicht danach, im Gegenteil: ihnen mit Worten und Texten beikommen zu wollen, würde spürbar Überwindung verlangen.“ Christoph Schaden

In der PHOTONEWS heißt es über „Haus, Weg, Baum“: „Und alles was wir gesehen haben, war spannend, anregend, wie noch nie gesehen“. (Denis Brudna)

Gerhard Kurtz lebt in Dortmund.

Gerhard Kurtz zeigt in der Ausstellung EIN BLICK IN DORTMUNDER KUNST das Werk „Pferd in Zypresse“ aus dem Jahr 2019.

EIN BLICK in Dortmunder Kunst