Dortmund überrascht. Dich.
Dortmunder U

Kulturbüro

Bild: Dortmund-Agentur / Soeren Spoo

Programm

Auf dem Weg zur Kulturellen Bildung im digitalen Zeitalter

Symposium im Dortmunder U vom 21. - 23. September 2011

Mittwoch, 21. September 2011

Eröffnung, Kurzfilme, Get together, Podiumsgespräch

Foyer
16.30 Uhr
Anmeldung und Begrüßungskaffee

U2 - Kulturelle Bildung im Dortmunder U
17.00 Uhr
Praktisch-digital: Präsentation des Projektes "Unsere Ebene!"
Museum Ostwall und Kulturbüro Stadt Dortmund


RWE Forum
18.00 Uhr

Kurzfilm von Kindern zum Museum Ostwall

Eröffnung des Symposiums: Warum brauchen wir Kulturelle Bildung im digitalen Zeitalter?

Manfred Sauer, Bürgermeister der Stadt Dortmund
Prof. Klaus Schäfer, Staatssekretär im Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen
Prof. Dr. Winfred Kaminski, Fachhochschule Köln

anschließend
Preisgekrönte Kurzfilme des Kommunalen Gesamtkonzeptes: Kulturelle Bildung in Dortmund

19.00 Uhr
Kunsterziehung digital – Brauchen wir neue Konzepte der Kulturellen Bildung?
Britta Jagusch, Journalistin, Frankfurt/Main
fragt
Jun.-Prof. Dr. Sara Burkhardt, Technische Universität Dresden
Prof. Dr. Klaus-Peter Busse, Technische Universität Dortmund
Prof. Dr. Torsten Meyer, Universität zu Köln
Prof. Dr. Wolfgang Zacharias, Pädagogische Aktion, München


RUBY
20.30 Uhr
Get together - Musik von Electronic Sounds & Images
DJ Martin Juhls, Audiodigitale
VJ Vlight.to

Donnerstag, 22. September 2011

Vorträge, Diskussionen, Arbeitsgruppen, Best practice, Führungen, Podiumsgespräch

Foyer/View
8.30 Uhr
Anmeldung & Begrüßungskaffee

9.15 Uhr
Visionen: kubi@U2 – ein Vernetzungsprojekt
Claudia Kokoschka, Kulturbüro Stadt Dortmund

9.30 Uhr
Interventionen im sozialen Kontext
Dr. Ute Vorkoeper, Akademie einer anderen Stadt, Hamburg

Ästhetische Praxis in der digitalen Medienwelt
Dr. Inke Arns, Hartware MedienKunstVerein, Dortmund

10.15 Uhr
GameCulture: Im Spannungsfeld zwischen realen und virtuellen Erfahrungen
Pius Knüsel, Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia, Zürich

anschließend
Plenumsdiskussion

11.00 Uhr
Kaffeepause

11.15 Uhr
Kulturelle Medien und digitale Technik als Brücken in ein partizipatives Zeitalter?
Prof. Dr. Winfred Kaminski, Fachhochschule Köln,
fragt
Dr. Eva Bürgermeister, Kinder- und Jugendfilmzentrum in Deutschland, Remscheid
Dr. Stefan Gärtner, Institut Arbeit und Technik, Gelsenkirchen
Thomas Krüger, Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn

anschließend
Plenumsdiskussion

Spiegelzelt am Dortmunder U
12.30 Uhr
Mittagessen

U2- Kulturelle Bildung im Dortmunder U
14.00 Uhr
Handlungsdimensionen Kultureller Bildung – Arbeitsgruppen:

  • AG 1: Schulische und außerschulische Lernorte
    Moderation: Peter Kamp, Bundesverband der Jugendkunstschulen und kulturpädagogischen Einrichtungen e.V., Unna
  • AG 2: Künstlerische Prozesse und digitale Medien
    Moderation: Barbara Hlali und Jutta Schmidt, Museum Ostwall, Dortmund
  • AG 3: Förderung Kultureller Bildungsarbeit – eine Querschnittsaufgabe
    Moderation: Christine Exner, Landesvereinigung Kulturelle Jugendarbeit NRW, Dortmund
  • AG 4: Interkulturelle Kompetenz durch Kulturelle Bildung
    Moderation: Julia Sattler, Technische Universität Dortmund
  • AG 5: Inklusive Kultur- und Medienarbeit
    Moderation: Dr. Eva Krebber-Steinberger, Technische Universität Dortmund
  • AG 6: Kulturelle Medienarbeit in internationalen Netzwerken
    Moderation: Dr. Rudolf Preuss, Universität Paderborn

Foyer
15.45 Uhr
Kaffeepause

RWE Forum
16.15 Uhr
Best practice: Zukunftsmodelle Kultureller Bildung

  • ZKM – Zentrum für Kunst und Medientechnologie
    Banu Beyer, Karlsruhe
  • K20/21 Medienlabor
    Dr. Julia Hagenberg, Düsseldorf
  • De Ontdekfabriek
    Chris Voets, Eindhoven
  • Ars Electronica Center/Future Lab
    Christopher Lindinger, Linz
anschließend
Plenumsdiskussion

Foyer
18.00 Uhr
Imbiss

19.00 Uhr
Führungen durch das Dortmunder U

  • Dauerausstellung und Interaktives Bildarchiv, Museum Ostwall
  • Proto Anime Cut, Hartware MedienKunstVerein
  • Japan Media Arts Festival, Hartware MedienKunstVerein

domicil, Hansastraße 7-11
20.30 Uhr
"The Dorf"
Jan Klare und das "domicil-Hausorchester"

Freitag, 23. September 2011

Vorträge, Diskussionen, Abschlusspodium

VIEW
9.00 Uhr
Begrüßungskaffee

9.15 Uhr
Jugendwelten – Medienwelten: Wer ist das Kulturpublikum von morgen?
Jörg Stüdemann, Stadtdirektor der Stadt Dortmund

9.30 Uhr
Kultur- und Mediennutzung von Jugendlichen – Empirische Befunde
Prof. Dr. Susanne Keuchel, Zentrum für Kulturforschung, St. Augustin

10.00 Uhr
Social media: Die neuen jugendkulturellen Kommunikationsmuster
Ass. Prof. Dr. Karin Wenz, Universität Maastricht

anschließend
Plenumsdiskussion

11.00 Uhr
Kaffeepause

11.15 Uhr
Auf dem Prüfstand: Module für ein Programm kultureller Bildung im 21. Jahrhundert
Prof. Dr. Winfred Kaminski, Fachhochschule Köln
Ass. Prof. Dr. Karin Wenz, Universität Maastricht im Dialog mit dem Plenum

12.00 Uhr
Abschlusspodium
Kulturelle Bildung auf dem Weg ins digitale Zeitalter: Strukturen, Förderkonzepte, Handlungsperspektiven
Kurt Eichler, Kulturbetriebe Dortmund
fragt

Ines Dettmann, Literaturhaus Köln e.V.
Prof. Dieter Gorny, ecce - european centre of creative economies, Dortmund
Eva Krings, Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW

13.30 Uhr
Ende des Symposiums

Biografien der Referenten

Moderation - Organisation - Planung

Gesamtmoderation:

Prof. Dr. Winfred Kaminski

Planungsteam

Martina Bracke
Kurt Eichler
Prof. Dr. Winfred Kaminski
Claudia Kokoschka
Regina Selter

Tagungsorganisation

Svenja Förterer
Can Mileva Rastovic