Dortmund überrascht. Dich.
zum Seiteninhalt zum Themenmenü zum Hauptmenü zu den allgemeinen Funktionen und Angeboten

Kultur in der Stadtentwicklung - Kulturbüro - Freizeit & Kultur - Stadtportal dortmund.de

www.dortmund.de Wortmarke Kulturbüro

Kulturbüro

Personengruppe
Bild: Kulturbüro

Kultur in der Stadtentwicklung

extraWurst_hörde - Kulturelle Bildung und Künstlervernetzung am Hörder Neumarkt

Für eine „Extra-Portion Kultur“ sorgte in den Jahren 2012 bis 2014 das gleichnamige Kunst-und Kulturprojekt im Rahmen des EU Ziel 2-Programms "Stadtumbau Hörde Zentrum".

Über ein Dutzend Kulturprojekte gingen dort in zwei Jahren an den Start. Durchgeführt wurden unter anderem ein Fassaden-Gestaltungsprojekt der Künstlerin Beate Bach, ein "Hörde-Roman" der Literaturgruppe mit dem Autor Ralf Thenior, mehrere Video-und Filmprojekte der Filmemacherin Ulrike Korbach sowie die Foto-Ausstellung "100 Hörder", die einhundert Hörder BürgerInnen im Alter von 1-100 Jahren portraitierte.

Kinder stellen ihre Kunstwerke vor

Lupe: Klicken zum Vergrößern Bilderbuch-Projekt von Eva Helmsorig zu Kindheit in Hörde
Bild: Kulturbüro

Zwei freie Mitarbeiterinnen des Kulturbüros waren als Ansprechpartnerinnen vor Ort und initiierten und moderieren Aktionen mit engagierten Hörderinnen und Hördern.

Ein Ladenlokal in direkter Nähe zum Neumarkt, ehemals Standort eines Metzgerladens, diente in dieser Zeit als Treffpunkt und Ausstellungs-Ort für Kunst- und Kulturprojekte, die mit Kindern und Jugendlichen, Schulen, Anwohnern und Kunstschaffenden an vielen Orten im Quartier durchgeführt wurden.

Alle 2 Monate brachte der "Kunstklatsch" im Ladenlokal Anwohner, Künstler/innen und Künstler sowie Vertreter/innen aus Politik und Gesellschaft ins Gespräch: Kunstschaffende stellten sich vor und präsentierten ihre Arbeit. Die Reihe wird nun vom Turbo Prop Theater weiter geführt. Unter dem Titel "Neumarktwohnzimmer Haus Rode" hat sich außerdem eine Initiative gegründet, die die alte Traditionsgaststätte am Neumarkt zukünftig mit Kleinkunstprogrammen beleben will.

Sender "Freies Hörde"

Lupe: Klicken zum Vergrößern Projekt Sender "Freies Hörde"

Zum Abschluss der ExtraWurst zeigt der "Kulturatlas " die kreative Kraft des Quartiers rund um den Neumarkt: er portraitiert rund 30 Künstlerinnen und Künstler und stellt Orte wie das Hansa- Theater oder das Cabaret Queue vor und ist kostenlos im Kulturbüro erhältlich.

Die Projektentwicklung für die extraWurst_hörde übernahm das Kulturbüro. Das EU-Ziel II-Programm "Stadtumbau Hörde-Zentrum" läuft weiter und wird koordiniert vom Stadtplanungs- und Bauordnungsamt. Seine Projekte werden finanziert aus Mitteln der EU (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung), des Bundes, des Landes Nordrhein-Westfalen und der Stadt Dortmund.

  • Symbol: vorlesen
  • Symbol: Bookmarks
    Symbol Schließen
    • Was ist das?
    • Bitte beachten Sie, dass Sie zum jeweiligen Anbieter weitergeleitet werden und dort dessen Datenschutzbestimmungen gelten.

Ansprechpartner

Stadt Dortmund - KulturbüroClaudia KokoschkaLeiterin des Kulturbüros
5. Etage
44137 Dortmund
Telefon: 0231 50-24980
E-Mail: kulturbuero@dortmund.de
Öffnungszeiten:

Dienstag 9:00 - 15:30 Uhr
Mittwoch 9:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag 9:00 - 17:00 Uhr
Freitag 9:00 - 12:00 Uhr

Symbol: Kontakt

Allgemeine Funktionen und Angebote

Das Hauptmenü