Ein starkes Stück Kultur

Kulturbüro

Förderung der freien Kulturzentren in Dortmund

Seit den 80-er Jahren hat sich in Dortmund ein vielfältiges Spektrum freier Kulturzentren entwickelt. Die Forderung der Alternativbewegung nach Basis- und Stadtteilorientierung sowie selbstverwalteten Räumen für künstlerische Aktivitäten führte zur Gründung von Stadtteilzentren, Künstler- und Theaterhäusern oder Musikclubs, die von Vereinen getragen werden.

Heute sind die freien Kulturzentren ein wichtiger Bestandteil des Dortmunder Kulturlebens und erreichen mit Ihren Angeboten jährlich über 200.000 Besucher*innen. An zahlreichen lokalen Festivals und Programmen sind die freien Zentren beteiligt.

Seit dem Jahr 1985 fördert das Kulturbüro Dortmunder Zentren durch die mietfreie Nutzung städtischer Gebäude, die Förderung eigener Kulturprogramme oder Betriebs- und Personalkostenzuschüsse. Dies ist der umfangreichste Förderbereich des Kulturbüros. Mit Hilfe des Landes NRW und der Stadt Dortmund wurden ferner zahlreiche Zentren renoviert oder umgebaut.

Dortmunder Kulturzentren

balou Kulturzentrum in Dortmund

balou e.V. ist ein gemeinnütziger Verein in freier Trägerschaft.
Die Leitidee ist Freiräume für die individuelle Entfaltung der Kreativität und Persönlichkeitsentwicklung zu schaffen.  mehr…

domicil Jazzclub
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): domicil

domicil Dortmund

Das domicil entwickelte sich seit 1969 vom Jazzclub zum etablierten Veranstalter für Jazz, Weltmusik und Avantgarde mit überregionalem Einzugsbereich. Das Programm umfasst neben internationalen Highlights auch die kontinuierliche Unterstützung der regionalen Musikszene sowie spezielle Förderprojekte.  mehr…

Künstlerhaus Dortmund

Das Ausstellungs- und Atelierhaus in der Nordstadt steckt voller Kreativität. Knapp 20 Bildende KünstlerInnen arbeiten im geschichtsträchtigen Gebäude am Sunderweg und organisieren regelmäßig(inter)-nationale Gruppenausstellungen.  mehr…

Fletch Bizzel

Das Theater Fletch Bizzel ist eine der bekanntesten Spielstätten für Freies Theater im Ruhrgebiet. Es zeigt sowohl Produktionen des hauseigenen Ensembles als auch Gastspiele – im eigenen Haus und an aussergewöhnlichen Orten in Dortmund. Das Fletch Bizzel organisiert die Dortmunder Theaternacht und ist an vielen anderen stadtweiten Festivals beteiligt.  mehr…

Depot

Das depot ist Werkraum und Präsentationsort von Künstlern, Galeristen und kreativen Unternehmern. Ebenso wie das theater im depot als Spielstätte der freien Theaterszene prägt auch das "sweet sixteen Kino" das Profil des Hauses.  mehr…

Musik- und Kulturzentrum (MUK)

Das MUK an der Güntherstraße bietet Musiker/innen Proberäume, Künstlern Ateliers und ist mit Arbeitsräumen für Kulturakteure eine "Kulturfabrik".  mehr…

Roto Theater

Das freie Theater ist das "Literatur Theater" in Dortmund. Es bietet auch Dichterportraits, Komödien und ein musikalisches Programm.  mehr…

Kulturhaus Neuasseln

Das Kulturhaus Neuasseln (die ehemalige Himbeerschule) in Dortmund versteht sich als Arbeitshaus. Es gibt Proberäume für Musik- und Theatergruppen, Ateliers, ein Tonstudio.  mehr…

Langer August

Das sozio-kulturelle Zentrum ist Heimat vieler Dortmunder Initiativen sowie des ältesten Schwulen-und Lesbenzentrums Deutschlands, des KCR. Veranstaltet werden Konzerte, Ausstellungen, Kabarett und Theater.  mehr…

Literaturhaus Dortmund
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Hartmut Salmen

literaturhaus.dortmund

Das literaturhaus.dortmund ist die ständige Vertretung der Dortmunder Literatur. Es ist Informations-, Kommunikations- und Diskussionsort für alle literarischen Formen und Richtungen, Ort der Begegnung mit Literatinnen und Literaten, Ort für Lesungen und Performances, Film und Hör-Spiel und vieles mehr.  mehr…

Außenansicht des Kulturzentrums Lütgendortmund
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Kulturzentrum Lütgendortmund

Kulturhaus Lütgendortmund

Seit 1984 dient das ehemalige Schulgebäude als Vereins- und Kulturhaus. Die vielen verschiedenen Vereine, die das Kulturhaus Lütgendortmund beheimatet, arbeiten hauptsächlich stadtteilbezogen.  mehr…

Saal des Theaters im Depot
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Theater im Depot

Theater im Depot

Das Theater im Depot verfügt über einen flexiblen Theatersaal mit bis zu 230 Zuschauerplätzen sowie zwei multifunktionale Proben- und Workshopräume, die auch Nutzern des Depots wie externen Mietern zur Verfügung stehen. Das Theater sieht sich als freies Produktionszentrum, als Ort für Festivals und Begegnungen - und als kulturelle Kraftzentrale.  mehr…

Ansprechpartner

Stadt Dortmund - KulturbüroAngelina Ferberstellvertretende Verwaltungsleiterin

44137 Dortmund
Förderung Freie Kulturzentren, Großprojekte und Stadtteilkultur