Dortmund überrascht. Dich.
Urspuk- Parade im Fredenbaumpark

Kulturbüro

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Kulturbüro

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Umgang mit Kulturförderung in Zeiten von Corona in Dortmund

Die Dortmunder Kulturschaffenden sind einer der Grundpfeiler des gesellschaftlichen Lebens in Dortmund. Durch das geltende Veranstaltungsverbot und die Schließung von Kultureinrichtungen im Zuge des Infektionsschutzes wird diese lebendige Kulturszene besonders hart getroffen.

Kulturdezernent Jörg Stüdemann und wir von den Kulturbetrieben der Stadt Dortmund wissen um die teilweise existenzbedrohenden Konsequenzen, die sich aus dem Verbot und dem Ausfall von Aufführungen und Veranstaltungen für freie Künstler*innen und Kulturveranstalter*innen oder die Betreiber* innen von Kulturzentren ergeben. Das trotzdem so besonnene, kooperative und solidarische Verhalten der freien Kulturszene in Dortmund motiviert uns Lösungen zu erarbeiten für schnelle und unkomplizierte Unterstützungs- und Hilfsangebote. Unser Ziel ist es, Notlagen bei den Dortmunder Kulturschaffenden zu vermeiden sowie transparent und für alle Betroffenen einheitlich vorgehen zu können.

Förderungen, die von den Kulturbetrieben insbesondere vom Kulturbüro bereits bewilligt sind, werden auf Grund von Ausfall und Absage nicht grundsätzlich zurückgefordert. Wir haben detaillierte und konstruktive Regelungen aufgestellt, wie wir in den verschiedenen Fällen vorgehen wollen.

Die Kulturbetriebe und insbesondere das Kulturbüro verstehen sich in dieser Krise als Service- und Ansprechpartner, als Übersetzer und Berater für seine Fördernehmer*innen der freien Kulturszene in Dortmund.

Detaillierte Regelung für Zuwendungsempfänger*innen

Kulturförderung

Bild

Urspuk- Parade im Fredenbaumpark im Rahmen des TWINS projekt

Das Kulturbüro unterstützt Kunst- und Kulturschaffende in vielfältiger Weise: durch Zuschüsse, gemeinsame Veranstaltungs- und Projektkooperationen, durch Konzeptentwicklung und Beratung, die Vergabe von Ateliers und Musik-Proberäumen oder die Einbindung in Netzwerke, Festivals und Hilfen bei der Öffentlichkeitsarbeit.

Darüber hinaus fördert das Kulturbüro eigene Projekte und Programme der freien Dortmunder Kulturzentren und kooperiert mit Ihnen und vielen anderen Dortmunder Künstler*innen bei zahlreichen Veranstaltungen mit lokaler bis internationaler Ausrichtung.

In den Dortmunder Stadtbezirken unterstützt das Kulturbüro mit Mitteln der Sparkasse Kulturaktivitäten der Bürger*innen vor Ort sowie bezirkliche interkulturelle Kunst- und Kulturprojekte.

Es sendet darüber hinaus professionelle Kindertheater oder Liedermacher*innen in Schulen, Stadtteilveranstaltungen und- Feste der 12 Stadtbezirke und übernimmt hierfür die Gagen.

Mit der städtischen Galerie Torhaus Rombergpark, der Förderung des Künstlerhauses und des Kunstvereins sowie der Dortmunder Künstlerverbände ist das Kulturbüro Partner für die Bildenden Künstler*innen.

Weitere Förderbereiche mit differenzierten Fördermaßnahmen sind die Musikförderung, die Literaturförderung, die Theater/Tanzförderung, die Interkulturförderung, die Förderung der Kreativwirtschaft und die Förderung freier Kulturprojekte sowie der Kulturellen Bildung.

Weitere Informationen erhalten Sie auf den folgenden Seiten sowie bei den zuständigen Ansprechpartnern*innen. Diese finden Sie unter Kontakt Kulturbüro.