Dortmund überrascht. Dich.
zum Seiteninhalt zum Themenmenü zum Hauptmenü zu den allgemeinen Funktionen und Angeboten

Nachrichten - Kulturbüro - Freizeit & Kultur - Stadtportal dortmund.de

www.dortmund.de Wortmarke Kulturbüro

Kulturbüro

Notebook
Bild: photocase.com / c-promo.de

23.05.2017Musikfest

KLANGVOKAL würdigt die "Heimat Europa"

Das KLANGVOKAL Musikfestival Dortmund präsentiert vom 28. Mai bis zum 25. Juni 2017 unter dem Motto "Heimat Europa" hochkarätige musikalische Begegnungen mit Künstlern aus 30 Ländern.

Lawrence Brownlee

Lupe: Klicken zum Vergrößern US-amerikanische Tenorstar Lawrence Brownlee zur Eröffnung im Konzerthaus
Bild: Lawrence Brownlee

Das Musikspektrum ist bei seiner neunten Auflage erneut sehr umfangreich. Klangvokal-Direktor Torsten Mosgraber hat ein Programm mit musikalischen Entdeckungen von Norwegen bis Zypern, von Großbritannien bis Russland zusammengestellt. Schwerpunkte im Programm bilden sechs Aufführungen mit Opernmusik vom 17. bis ins 20. Jahrhundert und sieben Veranstaltungen mit Chormusik vom 14. Jahrhundert bis heute.

Erneut sind viele der 22 Aufführungen Eigenproduktionen von Klangvokal oder Deutschland-Premieren. Die Eintrittspreise sind trotz der Mitwirkung exzellenter internationaler Künstler erschwinglich: Viele Karten kosten unter 25 Euro.

22 Aufführungen, davon 17 Eigenveranstaltungen

Den Reichtum der europäischen Vokalmusik in einem Festival zu bündeln erscheint Festivaldirektor Torsten Mosgraber aktueller denn je: "Nach unseren reizvollen musikalischen Ausflügen und Dialogen mit außereuropäischen Musikkulturen in den letzten Jahren möchten wir einmal deutlich machen, wie reich, vielfältig und spannend die europäische Musiklandschaft ist. So können wir uns einmal anders dem europäischen Gedanken widmen". Mit dem Thema „Heimat Europa“ begleitet das KLANGVOKAL Musikfestival Dortmund den aktuellen Diskurs und belebt ihn mit vokalmusikalischen Kostbarkeiten aus acht Jahrhunderten.

Festivaleröffnung

Zur Eröffnung des Festivals am 28. Mai im Konzerthaus Dortmund erklingt erstmals eine komische Oper im Festival: Bei Gioachino Rossinis "Le comte Ory“ debütieren in Dortmund der US-amerikanische Tenorstar Lawrence Brownlee in der Titelrolle, weitere internationale Top-Sänger und der junge italienische Maestro Giacomo Sagripanti am Dirigentenpult.

FEST DER CHÖRE

Eine bewährte Tradition des Festivals ist auch in diesem Jahr das Aufeinandertreffen internationaler und regionaler Stars der Vokalmusik. So geht auch das FEST DER CHÖRE, am 17. Juni, in seine neunte Auflage: Beteiligt beim größten städtischen Chorfest Deutschlands sind über 130 Ensembles mit rund 4.000 Dortmunder Sängerinnen und Sängern, die auf Open-Air-Bühnen, an Singhaltestellen, in Kirchen, in der U-Bahn und in Geschäften der Dortmunder Innenstadt ein breites Spektrum vokaler Ausdrucksformen präsentieren.

Sparkassen-A-Cappella-Festival

Mit Popgesang a cappella vom Feinsten lockt die 21. Auflage des Sparkassen-A-Cappella-Festival in den Dortmunder Westfalenpark. Mit den medlz aus Dresden, füenf aus Stuttgart und den legendären Wise Guys (kurz vor ihrer Auflösung!) sind gleich drei vorzügliche ACappella-Bands dabei (2. und 4. Juni, Westfalenpark – Festwiese).

Abschlusskonzert mit Feuerwerk

Komische Oper und Operette auf Spanisch? Das ist Zarzuela! Bis heute ist diese mitreißende Musik voller Emotionen ungemein populär auf der iberischen Halbinsel. Kein Wunder also, dass sich Weltstars wie Plácido Domingo und Rolando Villazón für sie einsetzen. Mit María Rey-Joly und Ismael Jordi sorgen zwei exzellente Zarzuela-Interpreten, am 25. Juni im Westfalenpark für einen Festivalabschluss mit spanischem Flair.

Bei ungünstiger Witterung findet das Konzert im Konzerthaus statt.

  • Symbol: vorlesen
  • Symbol: Bookmarks
    Symbol Schließen
    • Was ist das?
    • Bitte beachten Sie, dass Sie zum jeweiligen Anbieter weitergeleitet werden und dort dessen Datenschutzbestimmungen gelten.

Allgemeine Funktionen und Angebote

Das Hauptmenü