Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Kulturbüro

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Veranstaltung

Afro Ruhr Festival feiert die Vielfalt der Kulturen im Dietrich-Keuning-Haus

Nachricht vom 18.06.2018

Das Afro Ruhr Festival geht in die neunte Runde – und feiert vom 29. Juni bis 1. Juli die afrikanischen Kulturen und die Diaspora. Das Programm im Dietrich-Keuning-Haus (DKH) ist so vielfältig und bunt wie der afrikanische Kontinent und bietet Unterhaltung und Information für alle Teilnehmer.

Afro Ruhr Festival feiert die Vielfalt der Kulturen im Dietrich-Keuning-Haus

Traditionelle Tänze am DKH beim Afro Ruhr Festival 2017
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund

Dazu gehören viel Musik zum Zuhören, Mitmachen und Tanzen, eine "Parade der Vielfalt", ein buntes Kinder- und Jugendprogramm, ein interkulturelles Fußballturnier, Theater, traditionelle Tänze, Trommel- oder Capoeira-Workshops, afrikanisches Essen, Literatur und Kino sowie Podiumsdiskussionen.

Veranstalter des Festivals ist "Africa Positive e.V.", der mit dem Festival das 20-jährige Bestehen des Vereins und des gleichnamigen Magazins feiert - in Zusammenarbeit mit dem DKH und dem Kulturbüro Dortmund. Beim Programm kooperieren die Veranstalter mit mehr als einem Dutzend Partnern, darunter dem BVB-Lernzentrum, dem Jugendamt, der Auslandsgesellschaft NRW und DEW21.

Motto "Vielfalt in Einheit"

Los geht es am Freitag, 29. Juni, mit einer "Parade der Vielfalt" unter dem Motto "Vielfalt in Einheit". Jeder kann mitmachen: Die bunte Prozession aus Vereinen, Künstlern und Privatpersonen startet um 16:00 Uhr am Friedensplatz und zieht von dort trommelnd und tanzend über den Hauptbahnhof bis zum Keuning-Haus. Begleitet wird die Parade von der "Bäng Bäng Marching Steelband" aus Dortmund und der "Otumfuo Band" aus Ghana.

Afro-Ruhr-Partynight am Freitag

Musikalisch treffen Afro-Beat und Afro-Pop auf Samba und Salsa. Hochkarätige Live-Acts international bekannter Künstler erwarten die Besucher am Freitag und Samstag. Musikalischer Top Act am Samstagabend, um 21:30 Uhr, ist die Band "X-Maleya" mit kamerunischen sowie franco-amerikanischen Wurzeln – urbane Musik, inspiriert von traditionellem Sound, Botschaften der Hoffnung und Solidarität. Außerdem freuen können sich die Besucher auf Samson Kidane, die Band "Afrikano" und "Emersound". Angesagte DJs legen bei der "Afro-Ruhr-Partynight" am Freitag, ab 23:00 Uhr, auf.

Gemeinsam mit dem BVB-Lernzentrum hat "Africa Positive e.V." ein Fußballturnier am Samstag, 30. Juni, ab 13:00 Uhr, organisiert. Beim Wettbewerb "Miss Afro Ruhr 2018", von 14:00 bis 15:00 Uhr, wird die Frau mit der schönsten natürlichen Frisur gekürt.

Fachseminar zu nachhaltigen Entwicklungszielen

Am Freitag und Samstag stehen außerdem die nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals, SDGs) im Fokus, mit besonderem Bezug zu Afrika. Zum ersten Mal gibt es während des Festivals ein Fachseminar zum Thema "SDGs als Chance für die afrikanische Diaspora". Dies findet am Samstag, von 10:00 bis 16:00 Uhr, statt.

Afro Ruhr Festival feiert die Vielfalt der Kulturen im Dietrich-Keuning-Haus

Ulrike Markowski (Bereichsleiterin Kinder- und Jugendbereich DKH), Levent Arslan (kommisarischer Leiter des DKH), Veye Tatah (Africa Positive) und Burkhard Rinsche (Kulturbüro) (v.l.) stellten das Programm vor.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki

Familientag am Sonntag

Der Sonntag, 30. Juni, ist Familientag mit Tanzvorführungen und Workshops für Kinder und Jugendliche sowie Kreativ- und Bewegungsangeboten im Sportpark, dem neuen Außengelände des DKH.

Afrika-Markt mit Kunsthandwerk

Das Festivalgelände ist Freitag ab 16:00 Uhr, am Samstag und Sonntag ab 12:00 Uhr geöffnet. Der Afrika-Markt mit Kunsthandwerk und kulinarischen Spezialitäten ist bis in die Abendstunden zu besuchen. Viele Aktionen laden zum Mitmachen, Lernen und Staunen ein. Lesungen und Vorträge runden das Programm ab.

Vor 20 Jahren wurde der Verein Africa Positive gegründet und leistet seitdem einen wichtigen Beitrag zu Integration und Entwicklungspolitik sowohl in Dortmund als auch in diversen Projekten in Afrika. Zum 20. Geburtstag beschenkt der Verein die Festivalbesucher: Das Programm und alle Angebote sind kostenlos.

Bilderstrecke: Afro Ruhr Festival 2018

Das Afro Ruhr Festival ging in diesem Jahr in die neunte Runde – und feierte vom 29. Juni bis 1. Juli die afrikanischen Kulturen und die Diaspora. Das Programm im Dietrich-Keuning-Haus (DKH) war so vielfältig und bunt wie der afrikanische Kontinent und bot Unterhaltung und Information für alle Zielgruppen. Dazu gehörten viel Musik zum Zuhören, Mitmachen und Tanzen, eine "Parade der Vielfalt", ein buntes Kinder- und Jugendprogramm, ein interkulturelles Fußballturnier, Theater, traditionelle Tänze, Trommel- oder Capoeira-Workshops, afrikanisches Essen, Literatur und Kino sowie Podiumsdiskussionen.

Afro Ruhr Festival 2018 6 Bilder
Afrikanische Küche – hier aus Äthiopien – mundete den Besucherinnen und Besuchern des Festivals
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Anja Kador

Zum Thema

Das 9. Afro Ruhr Festival findet vom 29. Juni bis 1. Juli 2018 im Dietrich-Keuning-Haus, Leopoldstr. 50-58, statt.
Eintritt und alle sind Programmpunkte frei.
Das komplette Programm finden Sie online.