Friedensplatz altes Stadthaus

Kulturbüro

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Kultur

Einwöchiges Opern-Festival "Beyond Opera 22" bietet vielfältiges Programm

Nachricht vom 24.05.2022

Vom 31. Mai bis 6. Juni präsentiert die Oper Dortmund mit dem einwöchigen Festival "Beyond Opera 22" tolle Formate für alle Altersgruppen. Die Oper möchte damit all denen die faszinierende Welt des Musiktheaters nahebringen, die weder die Gelegenheit noch die Möglichkeit hatten, Oper zu erleben.

Das Opernhaus Dortmund in den Abendstunden.

Das Opernhaus Dortmund in den Abendstunden.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund

Mit vielen Aktionen sollen Interessierte und Opern-Liebhaber*innen einen tieferen Blick in die Materie erhalten.

Oper verstehen und l(i)eben: Zahlreiche Workshops wie Play-alongs am Dienstag, 31. Mai, und Mittwoch, 1. Juni, jeweils um 18:00 Uhr, und ein Sing-along am Samstag, 4. Juni um 16:00 Uhr, sollen das Publikum dazu einladen, selbst aktiv zu werden und die Faszination Musiktheater zu entdecken.

Opernintendant Heribert Germeshausen erläutert am Sonntag, 5. Juni um 11:00 Uhr, im Gespräch interessante und kuriose Hintergründe rund um das Opernhaus. In der Vortragseihe "Oper für Einsteiger" vom Dienstag, 31. Mai, bis Donnerstag, 2. Juni, jeweils um 19:00 Uhr, wird anhand bedeutender Werke vorgestellt, wie sich das Musiktheater entwickelt und verändert hat.

Theaterführungen am Donnerstag, 2. Juni, um 18:30 Uhr und Samstag, 4. Juni, um 18:00 Uhr, auf Deutsch, Türkisch und Polnisch zeigen einen Blick hinter die Kulissen und bringen die Zuschauer*innen bei Nachtführungen am Dienstag, 31. Mai, und Freitag, 3. Juni, jeweils um 20:00 Uhr an ungewöhnliche Orte der Oper. Am Montag, 6. Juni, um 16:00 Uhr gibt es zudem eine Familienführung. Und beim musikalisch untermalten Pfingstbrunch am Montag, 6. Juni, um 11:00 Uhr erwartet das Publikum ein Buffet.

Neue Projekte und Inszenierungen sehen

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, in der Festival-Woche vielseitige Inszenierungen zu erleben: Die Performance "Her Noise" von Choreograf Christoph Winkler, dem Gewinner des Deutschen Tanzpreises 2022, feiert ihre Premiere am Mittwoch, 1. Juni, um 19:30 Uhr im Kinder- und Jugendtheater in der Sckellstraße 5 und setzt sich mit dem Thema der weiblichen Stimme und dem Musikgenre Noise auseinander.

"Der kleine schwarze Fisch" ist ein Musiktheaterprojekt von Elnaz Seyedi und Thierry Tidrow für "We DO Opera!" nach dem gleichnamigen Märchen von Samad Behranghi und findet am Freitag, 3. Juni, um 21:00 Uhr im Theater im Depot, Immermannstraße 29, statt.

Die Uraufführung der Nordstadtoper am Samstag, 4. Juni, um 19:00 Uhr am Blücherpark führt das Publikum in die Dortmunder Nordstadt. Wahre und erfundene Geschichten werden von den Sänger*innen des Dortmunder Opernensembles entlang der Route gemeinsam mit lokalen Akteur*innen, Musikinformationen, Bands und DJs in Szene gesetzt.

Im Rahmen des Formats "Oper erleben" nähert sich der Jugendopernclub Tortugas gemeinsam mit Schülern weiterführender Schulen dem Mythos von "Orpheus in der Unterwelt" von Jacques Offenbach. Das partizipative Projekt der Jungen Oper Dortmund hat am Sonntag, 5. Juni, um 15:00 Uhr im Opernhaus Premiere.

Die a-capella-Oper "Kirsas Musik", die von Thierry Tidrow eigens für das Ensemble der Jungen Oper komponiert wurde, findet am Montag, 6. Juni, um 15:00 Uhr im Opernfoyer statt. Es ist ein Familienstück und für Kinder ab 4 Jahren geeignet.

Vorverkauf beginnt

Karten sind an der Theaterkasse im Kundencenter, telefonisch unter 0231 - 50 27222oder online auf der Theater-Homepage erhältlich. Weitere Informationen zu den Veranstaltungen sind ebenfalls dort zu finden. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an beyondopera@theaterdo.de.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.