Friedensplatz altes Stadthaus

Kulturbüro

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Kultur

Erste Förderrunde im Bereich Darstellende Künste für das Jahr 2023 eröffnet

Nachricht vom 28.07.2022

Ab sofort ist es möglich, sich beim Kulturbüro der Stadt Dortmund um Förderungen für Projekte der Darstellenden Künste für 2023 zu bewerben. Einreichfrist für entsprechende Anträge ist Mitte Dezember.

Grundsätzlich sieht das Fördermodell vor, dass Maßnahmen zur Vernetzung, Kooperation und Koproduktion verstärkt berücksichtigt werden. Projekte und Produktionen sollen dabei in der Regel gemeinsam mit den freien Spielstätten entwickelt werden.

Zudem stellt die Förderung theaterpädagogischer Ansätze einen Schwerpunkt dar, verbunden mit einer gezielten und intensiven Nachwuchsarbeit sowie mit einer Förderung integrativer und inklusiver Produktionen.

Internationale Projekte werden ebenfalls gefördert

Die Projektförderung wird ergänzt um eine Förderung von Produktionsnebenkosten sowie die Förderung internationaler Koproduktionen und Gastspiele. Hier sollen Koproduktionen von freien Dortmunder Akteur*innen/freien Spielstätten mit Akteur*innen/Spielstätten aus anderen Ländern unterstützt werden.

Darüber hinaus können den Antragsteller*innen ebenso einmalige Gastspiele internationaler Gruppen ermöglicht werden, sofern die Bedeutung für die Dortmunder Kulturlandschaft oder den entsprechenden Kooperationskontext nachvollziehbar dargestellt wird.

Zusätzlich sind Kosten für die gezielte zentrale Öffentlichkeitsarbeit für die Dortmunder freie Darstellende Szene sowie zentrale Veranstaltungen/Festivals in diesem Kontext förderfähig.

Die vollständigen Förderkriterien, das entsprechende Antragsformular und alle weiteren Informationen sind online einzusehen.

Hinweis: Bei der Antragstellung bitte das neue Antragsformular beachten. Bis zum 18. Dezember 2022 können Bewerbungen berücksichtigt werden.

Zum Thema

Die Entscheidung über die Vergabe von Förderungen trifft der Beirat Darstellende Künste. Die Vertreter*innen der freien Szene im Beirat werden alle zwei Jahre vom Dortmunder Tanz- und Theaterszene e.V. gewählt und entsprechend neu besetzt.

Einsendungen werden bis Sonntag, 18. Dezember 2022 berücksichtigt. Bewerbungen müssen im Kulturbüro Dortmund bei Herrn Roman Schuppert eingereicht werden, entweder per E-Mail oder schriftlich.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.