Dortmund überrascht. Dich.
Ausschnitt eines Kalenders

Kulturbüro

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Soeren Spoo

Gitarrenmusik in der Rotunde

Quartett Rheinsaiten

Bild

Miguel Mandelli, Luke Pan, Niklas Halm, Daniel März

Es ist eine Talentschmiede, die in puncto „Begabung“ wohl ihresgleichen sucht. Das Quartett Rheinsaiten, bestehend aus vier jungen Gitarristen, ist eines der erfolgreichsten NachwuchsGitarren-Ensembles Deutschlands. Die Studierenden verzaubern ihr Publikum mit feurig-lateinamerikanischen Klängen ebenso wie mit barocken Harmonien im Stile Bachs. Und Sie freuen sich darauf, die Reihe „Gitarrenmusik in der Rotunde“ 2020 eröffnen zu dürfen.

Die Gründung des Quartett Rheinsaiten fällt in das Jahr 2013. Damals noch in anderer Besetzung schlossen sich vier rheinische GitarrenEnthusiasten zu einer hochtalentierten Nachwuchs-Gruppe zusammen. Das Ensemble hat sich seitdem stetig weiterentwickelt – und sich unter anderem den Namen „bestes Nachwuchsquartett aus NRW“ erspielt. Der markante Name der Gruppe ist in all den Jahren gleichgeblieben. Ähnlich wie die vier Gründer des Ensembles, die auf den verschiedenen Rheinseiten im Raum Köln/Düsseldorf lebten, macht auch die aktuelle Besetzung diesem fantastischen Wortspiel alle Ehre.

Die vier jungen Musiker, die in diesem Jahr die Konzertreihe eröffnen werden, stammen aus Köln, Aachen und Jüchen. Miguel Mandelli, Luke Pan, Niklas Halm und Daniel März beherrschen ihre Instrumente, wie nur wenige es können – und verstehen sich blind auf der Bühne. Sie treffen sich regelmäßig zu gemeinsamen Proben in der Hochschule für Musik und Tanz Köln, an der alle vier aktuell ihr Studium absolvieren. Ihre Ausbildung führte Sie in die Klassen von Prof. Hubert Käppel und Prof. Hans-Werner Huppertz sowie in zahlreiche Meisterkurse bei namhaften Gitarristen und Professoren wie Pepe Romero, David Russell, Aniello Desiderio, Göran Söllscher und Scott Tennant (Los Angeles Guitar Quartet). Die Ausbildung zahlte sich bei allen vieren allzu bald aus: Bereits in jungen Jahren taten sie sich als Preisträger nationaler und internationaler Musikwettbewerbe hervor.

Das Quartett Rheinsaiten konzertierte bereits erfolgreich im In- und Ausland, unterrichtete überwiegend junge Kammermusik-Ensembles in Meisterkursen und wirkte in diversen Jurys mit. Alle vier Musiker sind als Gitarrenlehrer an verschiedenen Musikschulen im Rheinland tätig.

Freuen Sie sich darauf, von vier jungen Musikern in eine Welt gezogen zu werden, in der alles möglich, kein Griff zu schwierig und das Rheinland mitten in der Rotunde zu beginnen scheint.

Eintritt an der Abendkasse 10 Euro, Schüler und Studenten 7 Euro

Veranstaltungsinformation

Gitarrenmusik in der Rotunde: Quartett Rheinsaiten

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.
Sonntag, 16. Februar 2020
18:00 Uhr