Dortmund überrascht. Dich.
Kulturelle Bildung Collage

Kulturelle Bildung

KNK – Kompetenznachweis Kultur

Seit 2009 unterstützt das Kulturbüro den Kompetenznachweis Kultur (KNK). Der Kompetenznachweis Kultur ist ein von der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) gestartete Initiative, die nach bundeseinheitlichen Kriterien umgesetzt wird.

Für den Kompetenznachweis nehmen die Jugendlichen nicht nur an einem künstlerischen Projekt teil, sondern reflektieren auch gemeinsam mit den Projektleiterinnen (KNK-Beraterinnen) ihre Kompetenzen und Fähigkeiten, ihre Stärken, und bauen diese gezielt weiter aus. In Dortmund entwickelt sich dieses Angebot immer weiter, in einer neuen Fortbildung konnten gerade zehn Künstlerinnen und Künstler zur KNK-Beraterin/zum KNK-Berater fortgebildet werden.

KNK-BeraterInnen

Neue Dortmunder KNK-Beraterinnen und Berater mit der KNK-Urkunde

Mit dem KNK-Verfahren haben die Jugendlichen eine gute Möglichkeit, ihre Persönlichkeit zu entfalten, mit der KNK-Urkunde auch eine zusätzliche Chance, bei z. B. Bewerbungen ihre Fähigkeiten jenseits von Schulnoten besonders herauszustellen.

KNK Verleihung 2016 im MKK

Kulisse einer KNK-Verleihung

In feierlichem Rahmen werden die KNKs jeweils übergeben.

Das Kulturbüro Dortmund konzentriert sich bislang auf Künstlerinnen und Künstler sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kultureinrichtungen, die den KNK in ihren Projekten vergeben. Aber natürlich ist er auch etwas für Schulprojekte! Erich Schriever von der Servicestelle in NRW ist dazu der richtige Ansprechpartner.

Servicestelle NRW

(auch mit Zitaten aus der Praxis!)

Zitate von der Website der BKJ www.kompetenznachweiskultur.de:

Kompetenznachweis Kultur
Der Kompetenznachweis Kultur ist ein Bildungspass. Er wird an Jugendliche ab 12 Jahren vergeben, die aktiv an künstlerischen und kulturpädagogischen Angeboten teilnehmen. Er ist ein Nachweis darüber, welche individuellen personalen, sozialen, methodischen und künstlerischen Kompetenzen sie dabei gezeigt und weiterentwickelt haben.

Der Kompetenznachweis Kultur entsteht gemeinsam mit dem Jugendlichen.
Zwischen dem Anleiter/der Anleiterin, der Künstlerin, dem Kulturpädagogen und den Jugendlichen entsteht ein zeitlich begrenzter, intensiver Austausch über die individuellen Stärken, über Lernerfahrungen und Wirkungen des eigenen künstlerischen Tuns. Indem die Jugendlichen sich ihrer Fähigkeiten und Stärken bewusst werden und lernen, diese zu formulieren, stärkt der gesamte Prozess ihr Selbstbewusstsein.

Der Kompetenznachweis Kultur unterstützt Jugendliche beim Einstieg in das Berufsleben.
Er erweitert ihre Möglichkeiten der Selbstdarstellung. In Bewerbungsgesprächen kann der Kompetenznachweis Kultur Impuls für ein Gespräch über besondere Fähigkeiten sein. Der Jugendliche spiegelt in diesem Gespräch das, was das Zertifikat beschreibt, glaubhaft wider, weil er selbst an der Erarbeitung beteiligt war.

Der Kompetenznachweis Kultur ist Anerkennung und individuelle Förderung.
Die bisherigen Erfahrungen dokumentieren, dass die erhöhte Aufmerksamkeit für die individuellen Stärken und Kompetenzen und die beobachtende und reflektierende Auseinandersetzung darüber die Jugendlichen individuell fördert.

Die Fachkräfte gewinnen Sicherheit über die Wirkung ihrer Arbeit.
Die fachliche Diskussion über die Bildungswirkungen der eigenen Arbeit stärkt die Einsicht der Fachkräfte, einen wichtigen Beitrag zur Bildung der Jugendlichen zu leisten. Den Jugendlichen ihre Fähigkeiten und ihr Engagement „offiziell“ bestätigen zu können, ist motivierend für die Fachkräfte.

Der Kompetenznachweis Kultur belegt die positiven Wirkungen kultureller Bildungsarbeit.
Er bietet Einrichtungen und Vereinen eine gute Möglichkeit, ihre Bildungsleistungen zu präsentieren. Der Kompetenznachweis Kultur ist eine Antwort auf aktuelle bildungspolitische Herausforderungen.