Dortmund überrascht. Dich.
Altes Stadthaus und Berswordthalle

Kulturelle Bildung

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): GPM Foto

Kulturbüro

Musik-Stammtisch informiert über Neuigkeiten aus der Musikszene

Nachricht vom 13.05.2019

Um die Hip-Hop-Kultur im Ruhrgebiet geht es u.a. beim nächsten Musik-Stammtisch des Kulturbüros am Dienstag, 14. Mai, im domicil. Zu Gast ist Dr. Sina Nitzsche (TU Dortmund und RUB).

Dr. Sina Nitzsche

Die Kulturwissenschaftlerin Dr. Sina Nitzsche gibt Einblick in eine faszinierende Jugend- und Subkultur
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dr. Sina Nitzsche

Wie kam Hip Hop ins Revier? Welche Bedeutung hat die Hip-Hop-Kultur für die jungen Menschen im Ruhrgebiet? Und was kann man dazu überhaupt forschen? Die Kulturwissenschaftlerin gibt Einblicke in eine faszinierende Jugend- und Subkultur. Im Anschluss gibt es eine Podiums- und Publikumsdiskussion mit der Referentin sowie Philipp Kampschulte (Bounty Records), Tobias Schust (Krupplyn e.V.), Piet Großmann alias P.Genius (Radiosendung FunkYourHeadUp), Schlakks (Rekorder/ tonbande e.V. & Musiker) und Niclas Meier (Jugendamt).

Der Eintritt ist frei. Live auf der Bühne steht Robert Rapsport, Rapper und Beatmaker aus Dortmund. Musikalisch inspiriert von Soul, Funk, progressive Rock und Jazz, bietet der Musiker ein breites Spektrum an Hip-Hop-Beats.

Zum Thema

Die weiteren Termine sind der 11. Juni und 26. Juli. Weitere Infos finden Sie auf der Facebook-Seite des Musik-Stammtischs Dortmund.

Kulturelle Bildung