Dortmund überrascht. Dich.
Altes Stadthaus und Berswordthalle

Kulturelle Bildung

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): GPM Foto

Kultur

"Color Therapy" - Maja Erdeljanin stellt ihre Werke in der städtischen Galerie Torhaus aus

Nachricht vom 22.08.2019

Die Künstlerin Maja Erdeljanin aus Dortmunds serbischer Partnerstadt Novi Sad zeigt ihre Werke unter dem Titel "Color Therapy" im Rahmen des städtepartnerschaftlichen Kulturaustauschs vom 25. August bis 15. September 2019 in der städtischen Galerie Torhaus Rombergpark.

Maja Erdeljanin - "Color Therapy" stellt ihre Werke in der städtischen Galerie Torhaus aus

Vom 25. August bis 15. September 2019 zeigt die Künstlerin Maja Erdeljanin in der städtischen Galerie Torhaus Rombergpark ihre Werke.

"Ich bin mir bewusst, dass die Farbe im chromatischen Sinne direkt unsere Stimmungen beeinflusst, und deshalb fühle ich mich für mich selbst und andere verantwortlich, wenn ich die chromatischen Rahmen meiner Werke wähle. Ich versuche, sie harmonisch zu machen und Freude zu erzeugen. Andererseits weist die Farbe, sei es als Textur, transparent oder deckend, sowie die Bewegung, die Gesten und Handschriften erlauben, immer wieder auf neue Forschungsebenen hin, die oft unabhängig vom Thema des Gemäldes erscheinen. Aber die Manuskripte, die aus uns herauskommen, und die Themen, die wir wählen, sind immer ein Spiegel unseres inneren Bildes. Deshalb sind die Themen, die meine Arbeit prägen, unterschiedlich, obwohl sie sich gelegentlich in Abhängigkeit von der Dynamik kognitiver Prozesse und Veränderungen in der Wahrnehmung verflechten: die Vervollkommnung des menschlichen Körpers und der Natur; die Verbindung von historischen Fakten und astronomischen Ereignissen, die in der Mythologie bewahrt werden; der Missbrauch des utopischen Traums vom Glück für Marketingzwecke; das Bewusstsein der eigenen Existenz im gegenwärtigen Moment..."

Maja Erdeljanin

Maja Erdeljanin (Novi Sad, 1971) beschäftigt sich mit verschiedenen künstlerischen Techniken und Materialien, oft mit Collagen als Ausgangspunkt: von Acryl und Öl auf Leinwand oder Papier, über Aquarelle, Pastelle, die Umsetzung von Bildern in transparente oder keramische Objekte, in digitale und Videoarbeiten. In ihrer Malerei steht neben dem Interesse am Schönheitsbegriff und der Haltung gegenüber der menschlichen Tendenz zur Harmonie immer die Farbe im Mittelpunkt, die nicht nur als künstlerisches Element und Material, sondern auch als wichtiges Segment des Innenlebens eines Individuums betrachtet wird.

Werdegang

BA und MA in der Abteilung für Malerei an der Akademie der Künste in Novi Sad. Seit 1992 hatte sie 50 Einzelausstellungen, nahm an über 250 Gruppenausstellungen und an den Arbeiten von über 60 Kunstkolonien und Symposien teil (Serbien, Montenegro, Kroatien, Griechenland, Norwegen, Italien, Niederlande, Deutschland, Österreich, Ungarn, Polen, Rumänien, Spanien, Frankreich). Sie ist Mitglied des SULUV und der ULUS (Berufsverbände von Serbien und der Vojvodina). Sie erhielt mehrere Auszeichnungen auf dem Gebiet der Malerei und der kuratorischen Arbeit (Galerie "DA" des Student Cultural Center, Galerie "Podrum" und Programm der bildenden Kunst des Kulturzentrums Novi Sad). Sie hat drei Bücher mit Prosa und künstlerischer Monographie von Novi Sad veröffentlicht. Sie lebt und arbeitet in Novi Sad.

Zum Thema

Die Ausstellung ist dienstags bis samstags zwischen 14:00 und 18:00 Uhr und sonntags/feiertags zwischen 10:00 und 18:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Veranstalter ist das Kulturbüro Dortmund mit dem Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler Ruhrgebiet e.V.

Kulturelle Bildung