Dortmund überrascht. Dich.
Kulturelle Bildung Collage

Kulturelle Bildung

"Tierskulpturen im Wald"

Künstlerin: Manuela Wenz

Einrichtung: Klabauterkinder
Träger: Freie Kindergruppe Do-Süd
Kinder: 10 Kinder, 3-4 Jahre
Sparte: Bildende Kunst, Theater

In diesem Projekt ging es vor allem um die Erkundung des Waldes. Das Kunstprojekt hat über drei Wochen im August 2013 an jeweils drei aufeinander folgenden Tagen einer Woche statt gefunden. In dieser Zeit haben die Kinder der Einrichtung "Klabauterkinder" den Schwerter Wald im wahrsten Sinne des Wortes unter die Lupe genommen und wurden dabei von Künstlerin Manuela Wenz angeleitet.

Die Künstlerin hält eine Tierskulptur in der Hand

Bei jedem Waldbesuch lernen die Kinder eine neue Geschichte kennen.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Kulturbüro

Der Ort war den Kindern durch die regelmäßig stattfindenden Waldtage bereits bekannt. Durch das Projekt durften sie ihn jedoch mit ganz neuen Augen bzw. Sinnen kennenlernen. Jeden Tag wurden sie von einer Geschichte begleitet, die die Kinder mit Hilfe selbstgefundener Materialien aus der Natur und zur Unterstützung mitgebrachten Dingen, wie Lehm, Kleister, Schneidwerkzeug, Band etc., oder auch mit Hilfe ihres eigenen Körpers, in Bildern darstellten.

Bild

Mit Lehm und Materialien aus der Natur verschönern sie den Schwerter Wald.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Kulturbüro

Dabei sind viele tolle Naturkunstwerke im Wald entstanden und auch dort verblieben. Sie verschönern nun den Schwerter Wald.

Das Projekt hat die Kinder noch neugieriger auf den Wald und seine Geschichte gemacht und nicht mehr losgelassen. So haben die Kinder zum Abschluss des Projekts aus im Wald gefundene und gesammelte Materialien in der Einrichtung Tiere geschaffen und diese im Garten der Einrichtung den anderen Kindern und Eltern präsentiert. Die "Klabauterkinder" haben alle mit ihrer Faszination angesteckt.

Obwohl die teilnehmenden Kinder noch sehr jung waren, haben sie sich für das Projekt begeistern lassen und waren mit viel Freude, Ideen und Engagement dabei!

Kulturelle Bildung