Dortmund überrascht. Dich.
Kulturelle Bildung Collage

Kulturelle Bildung

"Ich bin Ich"

Künstlerin: Anja Bechtel , Kirsten Behnke

Einrichtung: Ev. Kindergarten Berghofen
Träger: Ev. Kirchengemeinde Berghofen
Kinder: 18 Kinder, 3 bis 4 Jahre
Sparte: Theater

Im evangelischen Kindergarten in Dortmund-Berghofen nahmen die jüngsten Kinder an einem Projekt zum Thema „Fühlen und Erfahren“ teil. Zusammen mit der Theaterpädagogin Anja Bechtel und der Kulturwissenschaftlerin Kirsten Behnke gingen sie drei Monate lang den unterschiedlichsten Fragen der fünf Sinne nach. Die Kinder sollten lernen, dass die eigene Wahrnehmungsfähigkeit Spaß macht. Herausgefunden werden konnte: Was tut gut? Was tut weh? Was schmeckt mir? Was schmeckt mir nicht? Woher kommen die Farben? etc.

In einzelnen Stationen wurden die Sinneserfahrungen zu einem großen Teil ohne Spracheinsatz erlebt. Schon dieses Kommunizieren ohne Sprache empfanden die Kinder als spannend und ganz anders zu ihren sonstigen Alltagserfahrungen.

Im weiteren Verlauf wurde im Bereich der Hörerfahrung eine „Laut-Leise-Band“ gegründet, und die Mädchen und Jungen bastelten dazu passende Instrumente. Die Eltern meldeten oft zurück, dass die Kinder ihnen abends daheim noch kleine Vorführungen aus den Erlebten präsentierten – ein Beleg dafür, dass eine intensive Auseinandersetzung mit dem Projekt erfolgte.

Dabei entstand ein sichereres Gefühl für das eigene Ich. Außerdem war es Ziel, die Kinder mit dem eigenen Körper sowie den eigenen Emotionen vertraut zu machen. Bis zum Ende dieses Selbsterfahrungsprozesses erarbeiteten die Kinder zusammen mit den Künstlerinnen eine 70-minütige Theaterreise, welche sie Eltern und Bekannten vorführten.

Kulturelle Bildung