Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Brauerei-Museum

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Kultur

"ExtraSchicht - Die Nacht der Industriekultur" lockt zu Shows, Kunst und Party an acht Orte in Dortmund

Nachricht vom 26.06.2019

Licht-Shows, Live-Musik und Kunst-Vorführungen bringt die "ExtraSchicht" am Samstag, 29. Juni, an acht Schauplätze der Stadt. Neu dabei ist das Nahverkehrsmuseum. Dazu gibt es Programm im LWL-Industriemuseum Zeche Zollern, Dortmunder U, Fußballmuseum, Künstlerhaus, Depot, Brauerei-Museum und Hoesch-Museum.

Nahverkehrsmuseum

Ein neuer Schauplatz der "ExtraSchicht" ist das Nahverkehrsmuseum Dortmund.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Verkehrshistorische Arbeitsgemeinschaft der DSW e.V.

Die "Nacht der Industriekultur" bringt über 2.000 Künstler an 50 Spielorte in 24 Städten des Ruhrgebiets. Auch in Dortmund können sich Besucher*innen am 29. Juni zwischen 18:00 und 2:00 Uhr auf ein besonderes Programm an acht verschiedenen Orten in der Stadt freuen.

Nahverkehrsmuseum Bahnhof Mooskamp

Als neuer Schauplatz dabei ist in diesem Jahr das Nahverkehrsmuseum Bahnhof Mooskamp in Dortmund-Nette. Dort bringen Frank Scheele Vocals und der Gospeltrain Live-Musik an die Schienen und der Dortmunder Magier Sascha Lange verzaubert die Gäste mit seinen Tricks. Wenn es dunkel wird, werden Gebäude und Bahnen beleuchtet. Dazu inszeniert Jürgen Beilke seine Stahlkunstwerke mit Feuer und Pyro-Technik.

Brauerei-Museum

Bier und Unterhaltung erwartet die Besucher*innen im Brauerei-Museum. Zu Gast ist ab 19:30 Uhr Rap-Slam-Poet und Musiker Quichotte aus Köln. "Kirmes, Karneval, Schützenfeste" heißt die neue Sonderausstellung, durch die es Führungen gibt. Dazwischen gibt es Dortmunder Bier und Deftiges vom Grill vor der historischen Kulisse des Innenhofes.

Hoesch-Museum

Zwischen Stahl und Wasser bewegen sich die Gäste im Hoesch-Museum. Ein Eisskulpturenschnitzer zeigt seine Künste, es gibt Schiffsmodelle zu sehen. Zudem bietet das Museum eine Vorschau zur Ausstellung "Hoesch Maritim". Die Kleinen können sich auf eine Wasserschießbude freuen und ab 18:30 Uhr gibt es Vorführungen des "Magischen Zirkels". Dazu legt DJ Aggi auf.

Dortmunder U

Das Dortmunder U lädt seine Besucher*innen auf die Uzwei ein - zur Ausstellung "The Art of Skate". Gemeinsam mit einer Tänzerin entsteht eine Skater Choreo. Bei "Virtual Reallity - Do you exist, Miss Q?" können die Besucher*innen die virtuelle Geschichte einer Gerichtsverhandlung erleben. Das Museum Ostwall verbindet die Ausstellung der Niederländischen Moderne "Ein Gefühl von Sommer" mit einem Kreativbereich, in dem Kunstwerke, Collagen und Blütenmagnete entstehen. Der HMKV beschäftigt sich in seiner Ausstellung "Der Alt-Right-Komplex" mit Rechtspopulismen im Internet.

Depot

Im Kulturort Depot in der Immermannstraße erleben die Besucher*innen Kurzfilme zum Thema Zukunft, Live-Karikaturenzeichnungen und Kreativ-Workshops. Gäste können sich im Storytelling, Handlettering, im Gestalten von Karten oder beim Bemalen von Plexiglas versuchen. Außerdem öffnet pünktlich zur "ExtraSchicht" die Ausstellung "Rückblende 2018 – Der deutsche Preis für politische Fotografie und Karikatur".

Deutsches Fußballmusuem

Im Deutschen Fußballmusuem können 1.600 Exponate bestaunt werden. 140 Jahre Fußball-Geschichte warten hinter den Türen. Das 3D-Kino, eine neue Bundesliga-Show, die Hall of Fame und vieles mehr lassen Fan-Herzen höherschlagen. Zur "ExtraSchicht" gibt es Kurzführungen durch die Ausstellung. Für Aktion sorgt die Kicker-Arena und mithilfe von Virtual Reality können Gäste am Tischkicker der Zukunft spielen.

Künstlerhaus

Vier junge Fotografen zeigen ihre Arbeiten im Künstlerhaus Dortmund: Maximilian Mann, Arne Piepke, Ingmar Björn Nolting und Fabian Ritter. Ihre Kunst beleuchtet Tradition und Armut in Deutschland, Waldbrände in Portugal und eine Umweltkatastrophe im Iran aus eigenen Perspektiven. "ExtraSchicht"-Besucher*innen bekommen eine Führung durch die normalerweise verschlossenen Teile des Gebäudes, die von ihrer Vergangenheit als Zeche zeugen. Musik gibt es von der Rockabilly-Band "4BoysNamedSue".

Zeche Zollern

Ein besonderes Zechen-Ambiente bietet die ehemalige Zeche Zollern mit ihren Jugendstil-Bauten. Zur "ExtraSchicht" erleben die Besucher dort eine LED-Licht-Show. Für Unterhaltung sorgen auch die Blues Brothers mit den Blue Onions. Taschentricks und Zauberei erwarten die Gäste genauso wie eine Foto-Box mit speziellen Kostümen. Zum Tanzen lädt die Aftershow Party mit DJ Alexander Barnett ein.