Dortmund überrascht. Dich.
Gauklerbrunnen im Stadtgarten

Kunst im öffentlichen Raum

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): zielske photographie

Informationen zum Coronavirus

Informationen zu den aktuell geltenden Regelungen finden Sie hier:

Künstler: Künstler unbekannt

Titel: Kniender Engel, Grabstätte Familie Christine Bültmann

Standort:
Do-Hörde, Friedhof Hörde, Am Ölpfad, 44263 Dortmund
Jahr:
1920
Beschriftung:
Inschriften: „Referendar Dr. jur./ W. Bültmann/ Leutnant im Res. Feld-Art. Reg. No. 48/ Jnhaber des Eisernen Kreuzes/ geb. 24. Aug. 1888./ Er starb am 12. März 1915 den Heldentod/ für das Vaterland im Lazarett in Ungarn.“; „Christine Bültmann/ verw. Bodde geb. Brauer/ * 10 .8. 1845 † 28. 2. 1920/ Ruhe sanft!“; „ Jos. Bültmann/ geb. 9. Aug. 1846,/ gest. 3. Juni 1913/ zu Dillingen a. d. Saar.“
Technik/Material:
Relief: Bronze; Grabstein: schwarzer Granit; Sockel: Beton
Höhe:
Relief: ca. 0,44 m; Grabstein: ca. 0,6-1,2 m; Sockel: ca. 0,42 m
Breite:
Relief: 0,48 m; Grabstein: 2,15 m; Sockel: 2,3 m
Kunstwerknr.:
44263-048
Grab Bültmann
Grab Bültmann

Das Bronzerelief zeigt einen weiblichen Engel in antikem Gewand. Er hat sich niedergekniet und stützt seinen Kopf auf die linke Hand. Mit seiner Rechten legt er einen Lorbeerkranz auf eine Urne. UG