Gauklerbrunnen im Stadtgarten

Kunst im öffentlichen Raum

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): zielske photographie

Informationen zum Coronavirus

Bitte beachten Sie, dass ab dem 13.12.2021 das Tragen einer FFP2, KN-95- oder N95-Maske in einigen städtischen Gebäuden und Räumen mit Publikumsverkehr zwingend erforderlich ist!

Informationen zu den aktuell geltenden Regelungen finden Sie hier:

Künstler: Ausführung Werbetechnik Hellmann

Titel: Denkmal gegen das Vergessen

Das „Denkmal gegen das Vergessen“ entstand in den Jahren 2001/2002 aus einer jahrelangen Tradition der Erinnerungskultur und befindet sich heute zentral auf einem Platz in Dortmund-Wickede.

Standort:
Do-Wickede, Ecke Wickeder Hellweg/Blitzstraße, 44319 Dortmund
Jahr:
2001/2002
Beschriftung:
Aufkleber unt. re.: "Denkmal gegen das Vergessen" Projekt der Steinbrink-Grundschule 2001/2002 Idee: Künstler Marcus Kiel Ausführung: Werbetechnik Hellmann"
Technik/Material:
Stahl
Höhe:
Stühle: ca. 1,40 m; Tisch: ca. 0,76 m
Breite:
Stühle: 0,35 m; Tisch: 0,99 m
Kunstwerknr.:
44319-014
Denkmal gegen das Vergessen
Denkmal gegen das Vergessen

Das schlicht gestaltete Werk besteht aus sieben Stahlelementen: sechs Stühlen und einem Tisch – und lädt die Betrachtenden zum stillen Verweilen ein. Fünf der Stühle symbolisieren die fünf jüdischen Familien, die einst in Wickede lebten. Der sechste Stuhl ist einem Gast vorbehalten, der an der Tischrunde teilhaben kann. So entsteht durch diese Konstellation ein Ort des Austauschens und des Miteinanders. Das Denkmal ist Zeugnis einer langen Tradition in Dortmund-Wickede. Seit über 20 Jahren finden in Wickede am 9. November Gedenkveranstaltungen statt, die an die Reichspogromnacht von 1938 erinnern. Seit vielen Jahren organisieren Schulkinder angeleitet von Klassenlehrer*innen diese Veranstaltungen selbst. In diesem Rahmen nahm 2001 die Wickeder Steinbrink-Grundschule in Kooperation mit dem Künstler Marcus Kiel am Projekt „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ teil. So stammt die ursprüngliche Idee für das Denkmal im Kontext dieses Projekts von Marcus Kiel und wurde später von der Firma Werbetechnik Hellmann ausgeführt. 2002 wurde das Denkmal feierlich eingeweiht und ist seitdem der Treffpunkt für die jährliche Gedenkveranstaltung. IL

https://www.lokalkompass.de/dortmund-ost/c-kultur/9-november-schueler-aus-wickede-und-husen-erinnern-an-juedisches-leben-und-verfolgung_a107606 [Abruf 29.07.2021] http://alt.spd-wickede.de/kw_presse05.html [Abruf 29.07.2021] https://www.lokalkompass.de/event/dortmund-ost/c-kultur/gedenken-an-die-november-pogrome-1938-in-wickede_e261501 [Abruf 29.07.2021]

Quelle: http://www.lokalkompass.de/dortmund-ost/kultur/9-november-schueler-aus-wickede-und-husen-erinnern-an-juedisches-leben-und-verfolgung-d107606.html