Gauklerbrunnen im Stadtgarten

Kunst im öffentlichen Raum

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): zielske photographie

Künstler: Peter Brüssermann und Krell

Titel: Bilderflut V: Münchhausen

Standort:
Do-Nord, Immermannstraße 2, 44147 Dortmund
Jahr:
2000
Beschriftung:
keine separate Beschilderung; Inschrift Front: „Rückert/ www.immermann.de/ betuppen/ verkohlen/ flunkern/ krücken/ verarschen/ wer flüstert der lügt/ seemannsgarn/ alle menschen sind gleich/ die hucke volllügen/ das sich die balken biegen/ ich schwöre/ die ente ist eine scheibe/ kein mensch will eine mauer bauen/ den blauen dunst vormachen/ mentir mas que el gobierno/ jägerlatein/ aus den Fingern saugen/ lies/ einen bären aufbinden/ yalar/ pinoccio/ lügen wie gedruckt/ ammenmärchen/ rentenlüge“; „Eilftes Kapitel/ Worin der Freiherr seinen Abscheu/ vor dem Laster des Lügens nicht/ allein ausspricht, sondern auch betätigt/ »Was für ein schändliches Laster/ ist das Lügen! Denn erstens kommt/ es leicht heraus, wenn einer zu arg flunkert/ und zweitens kann jemand, der sich´s angewöhnt/ hat, auch einmal die Wahrheit sprechen und/ keiner glaubt sie ihm dann. Daß mein Ahnherr/ der Freiherr von Münchhausen auf Bodenwerder/ einmal in seinem Leben die Wahrheit sagte,/ und niemand ihm glauben wollte, das hat bei/ dreihundert Menschen das Leben gekostet.«/ »Wie ?« riefen der Baron und seine Tochter/ aus einem Munde. »Geschätzte Freunde und/ liebe Wirte, mäßiget Euer Erstaunen«,/ versetzte der Gast, indem er, wie ein Kaninchen,/ die Nasenflügel zitternd bewegte, und mit den/ doppelfarbigen Augen zwinkerte./ »Nichts natürlicher, als das. Hört nur zu./ Der besagte Ahnherr war leider Gottes,/ wie ihr wißt, ein ungemeiner und erschrecklicher/ Lügensack. Wer erinnert sich nicht der zwölf Enten,/ die er mit einem Stücke Schinkenspeck fing,/ nicht seines halbierten Rosses, welches in diesem/ Zustande der Halbheit dennoch eine Nachkommenschaft/ zu erzielen vermögend war, nicht des tollgewordnen/ Jagdpelzes, nicht der im Posthorn eingefrornen Töne,/ und – und – O! O! O! - - «“ Inschrift Seite: „Cotta/ Heinrich/ Grabbe/ Eckermann/ Freiligrath/ Weggefährten/ Felix Mendelssohn-Bartholdy/ Brockhaus/ Gutzkow/ Fouqué/ Tieck/ Goethe/ Campe/ Karl Leberecht Immermann/ Schriftsteller/ Jurist/ Magdeburg 24.4.1796/ Düsseldorf 25.8. 1840/ Stationen/ "Münchhausen" 1838/39 / "Der Oberhof"/ "Die Epigonen" (1836)“;
Technik/Material:
Graffiti
Höhe:
o.A. Mural
Kunstwerknr.:
44147-029
Bild
Bild

Quelle: http://www.bilderflut.org/bisherige_5.html; www.immermann.de