Dortmund überrascht. Dich.
Rotunde im Museum für Kunst und Kulturgeschichte

Museum für Kunst und Kulturgeschichte

Bild: Karin Hessmann

Objekt des Monats Mai 2013: Beigefäße, Keramik, Dortmund, 1.200 – 800 v. Chr. / Jüngere Bronzezeit

Drei Keramikgefäße aus der jüngeren Bronzezeit

Beigefäße aus der Jüngeren Bronzezeit
Bild: Inga Rybinski

Die Tradition die Toten zu verbrennen ist schon uralt. Der bisher älteste Fund stammt aus Südaustralien und beinhaltet die Knochenreste von einer 26.000 Jahre alten Frau. Die Objekte des Monats Mai sind dagegen mit einer Datierung in der jüngeren Bronzezeit eher Jünglinge. Es sind drei Beigefäße aus Dortmund, die den verbrannten Toten vor 3.000 Jahren mit in die Urne gelegt wurden.
Lesen Sie mehr über die Bestattung unserer alten Vorfahren in der unten stehenden PDF.

Hinweis

Das aktuelle Objekt des Monats finden Sie jeweils ab dem ersten Tag des Monats im Vorraum der Ausstellungshalle des Museums für Kunst und Kulturgeschichte Dortmund, es ist eintritts- und barrierefrei zugänglich.

Beteiligen Sie sich an unserer neuen Reihe „Objekt des Monats“. Sie wollten schon immer einen Gegenstand aus unseren Sammlungsbereichen wie z.B. Keramik/Porzellan, Metall, Glas … näher betrachten, aber er wird in unserer Dauerausstellung nicht präsentiert.

Nennen Sie uns Ihr Wunschobjekt unter der untenstehenden E-Mail oder unter der Telefonnummer 0231 50-25514 und wir gehen in unseren Depots auf die Suche!

Museum für Kunst und Kulturgeschichte