Dortmund überrascht. Dich.
Rotunde im Museum für Kunst und Kulturgeschichte

Museum für Kunst und Kulturgeschichte

Bild: Karin Hessmann

Objekt des Monats Mai 2017: "Regenbogenschüsselchen"

Fünf Billonstater, „Regenbogenschüsselchen“ Aus dem Bochumer Schatzfund von 1907

Fünf Billonstater, „Regenbogenschüsselchen“ Aus dem Bochumer Schatzfund von 1907
Bild: Cathleen Tasler, Museum für Kunst und Kulturgeschichte Dortmund

Diesen Monat kann man noch einmal die Chance nutzen und die ungewöhnlichen keltischen „Regenbogenschüsselchen“ als Objekt des Monats Mai 2017 im Foyer des Museums für Kunst und Kulturgeschichte in Dortmund bewundern. Ab dem 11. Juni 2017 werden sie im Zuge einer Leihgabe an das Stadtarchiv Bochum unser Haus verlassen und in der Ausstellung „Hundert und Sieben Sachen – Bochumer Geschichte in Objekten und Archivalien“ zu sehen sein.
Detaillierte Informationen zur Namensherkunft und Ausgrabungsgeschichte der Münzen finden Sie in der unten stehenden PDF.

Hinweis

Das aktuelle Objekt des Monats finden Sie jeweils ab dem ersten Tag des Monats im Vorraum der Ausstellungshalle des Museums für Kunst und Kulturgeschichte Dortmund, es ist eintritts- und barrierefrei zugänglich.

Beteiligen Sie sich an unserer neuen Reihe „Objekt des Monats“. Sie wollten schon immer einen Gegenstand aus unseren Sammlungsbereichen wie z.B. Keramik/Porzellan, Metall, Glas … näher betrachten, aber er wird in unserer Dauerausstellung nicht präsentiert.

Nennen Sie uns Ihr Wunschobjekt unter der untenstehenden E-Mail oder unter der Telefonnummer 0231 50-25514 und wir gehen in unseren Depots auf die Suche!

Museum für Kunst und Kulturgeschichte