Dortmund überrascht. Dich.
Rotunde im Museum für Kunst und Kulturgeschichte

Museum für Kunst und Kulturgeschichte

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Karin Hessmann

Objekt des Monats September 2019 im Museum für Kunst und Kulturgeschichte

Architektur für eine boomende Stadt: Postkarte des Westfalenhauses ist "Objekt des Monats" im MKK

Architektur für eine boomende Stadt: Postkarte des Westfalenhauses ist "Objekt des Monats" im MKK
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund / MKK Dortmund

Seit Mitte der 1920er Jahre erleben die Dortmunderinnen und Dortmunder einen enormen Bauboom, vor allem in der Innenstadt entstehen moderne Gebäude. Signifikant für die neue Zeit ist vor allem das Westfalenhaus (1928-29) an Kampstraße/Ecke Hansastraße, ein multifunktionaler Komplex mit Kaufhaus, Büros und Kino – letzteres heute Heimat des Jazzclubs domicil. Eine Postkarte dieses Gebäudes ist unser Objekt des Monats September – passend zur Ausstellung „domicil – ein halbes Jahrhundert Forum Jazz und Creative Music in Dortmund“, die am 5. September im Studio eröffnet.

Das zum Westfalenhaus gehörende Hochhaus war damals mit elf Geschossen das höchste Bürohaus in Westfalen. Der Kölner Architekt und Immobilien-Unternehmer Jacob Koerfer (1875-1930) hat es erbaut, ebenso wie das Hansahochhaus in Köln (1924/25) und das Deutschlandhaus in Essen (1928/29). In Dortmund steht ihm Architekt Ernst Sagebiel (1892-1970) zur Seite, der mit dem Flughafen Berlin-Tempelhof noch Architekturgeschichte schreiben wird.

Hinweis

Das aktuelle Objekt des Monats finden Sie jeweils ab dem ersten Tag des Monats im Inneren Foyer des Museums für Kunst und Kulturgeschichte Dortmund, es ist eintritts- und barrierefrei zugänglich.

Beteiligen Sie sich an unserer neuen Reihe "Objekt des Monats". Sie wollten schon immer einen Gegenstand aus unseren Sammlungsbereichen wie z.B. Keramik/Porzellan, Metall, Glas … näher betrachten, aber er wird in unserer Dauerausstellung nicht präsentiert.

Nennen Sie uns Ihr Wunschobjekt unter der untenstehenden E-Mail oder der Telefonnummer und wir gehen in unseren Depots auf die Suche!

Museum für Kunst und Kulturgeschichte