Dortmund überrascht. Dich.
Außenansicht Museum für Kunst und Kulturgeschichte

Museum für Kunst und Kulturgeschichte

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Stefanie Kleemann

MKK

Der Museumstraum. Eine Dortmunder Nachkriegsgeschichte

Hinweis

Aus aktuellem Anlass wird weiterhin empfohlen, beim angegebenen Veranstalter nähere Informationen über die Durchführung von Veranstaltungen einzuholen.

Der Museumstraum. Eine Dortmunder Nachkriegsgeschichte

Der Museumstraum. Eine Dortmunder Nachkriegsgeschichte
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): ©Der Museumstraum/TU Dortmund

Eine Ausstellung des MA Kulturanalyse und Kulturvermittlung

In der Aufbruchszeit der 1950er Jahre beauftragt Leonie Reygers als Direktorin des Dortmunder Museum am Ostwall den weltweit angesehenen Fotografen Albert Renger-Patzsch, ihre neu eröffneten Räumlichkeiten abzulichten. Oberflächlich betrachtet schuf der Wegbereiter der Neuen Sachlichkeit eher unscheinbare Bilder. Zugleich sind es Zeugnisse des außergewöhnlichen Traums von einem Museum, das als einer der ersten Orte zeitgenössischer Kunst im Deutschland nach dem Krieg Wirklichkeit wurde.

Ausgehend von drei Fotografien des damaligen Museumsraums widmete sich ein dreisemestriges Lehrforschungsprojekt im Masterstudiengang Kulturanalyse und Kulturvermittlung der Technischen Universität Dortmund diesem außergewöhnlichen Museumstraum. Dies erlaubt ungewohnte Blicke auf Biografien und Beziehungen der Museumsräume, der Museums-Menschen, der Museumsfotografien sowie der Museumsdinge.

Veranstaltungsinformation

MKK: Der Museumstraum. Eine Dortmunder Nachkriegsgeschichte

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.
Nächster Termin:
Dienstag, 1. Juni 2021
(28.04.2021 - 26.09.2021)
11:00 - 18:00 Uhr

Museum für Kunst und Kulturgeschichte
44137 Dortmund

Veranstalter

Museum für Kunst und Kulturgeschichte

Museum für Kunst und Kulturgeschichte