Dortmund überrascht. Dich.
Lara steht vor einer der Vitrinen und macht sich Notizen

Kindermuseum Adlerturm

Bild: Bärbel Liebmann

Ein Mitmachmuseum von Kindern für Kinder entsteht

Der KinderJugendbeirat, kurz KiJu, hat seit Januar 2012 das Museumsteam tatkräftig mit seinen Ideen unterstützt.

Gemeinsam wird überlegt und die Ideen aufgeschrieben

Die Köpfe zusammenstecken: Gemeinsam entstehen Ideen für das Kindermuseum Adlerturm.
Bild: Bärbel Liebmann

Viele tolle Spiele und Bastelaktionen sind dadurch entstanden. Die Kinder stellten sich viele Fragen, die dich vielleicht auch interessieren:

  • Wie es wohl gerochen hat im Mittelalter?
  • Wie schwer war ein Kettenhemd?
  • Wer war eigentlich Agnes von der Vierbecke?
  • Wie konnte sich Dortmund erfolgreich verteidigen?
  • Wer war der rätselhafte Tote vom Adlerturm?
Kinder schauen sich das im Adlerturm ausgestellte Skelett an

Am Eröffnungstag des Kindermuseums am 4. November 2012: Der Ausstellungskurator Dr. Georg Eggenstein erläutert dem Stadtdirektor und Kulturdezernenten Jörg Stüdemann und den Kindern vom KiJu die neuesten Ergebnisse zum rätselhaften Skelett.
Bild: Jochen Musebrink

Mit „Kleiderkiste“ und Hör-, Riech- und Fühlstationen kann das Mittelalter nun mit allen Sinnen ertastet, gerochen und gehört werden.

Möchtest Du mehr über den KiJu erfahren? Dann besuch die Kinder auf ihrer eigenen Internetseite des KiJu .