Dortmund überrascht. Dich.
Museum für Naturkunde

Museum für Naturkunde

Bild: Museum für Naturkunde

Angebote für Grund- und Förderschulen

Lucy, Neandertaler und Co – Die Menschen der Steinzeit

Dieses museumspädagogische Programm führt Schülerinnen und Schüler handlungsorientiert an die Geschichte des Menschen und das Leben in der Steinzeit heran.

Mit Hilfe von Handstücken aus der Museumssammlung wird in diesem Workshop der Bogen von der Evolution des Menschen über die Verwendung von Werkzeugen und die Kunst des Feuermachens bis zur Entstehung von Kunst und Kultur gespannt. Neben plastischen Schädelobjekten kommen diverse Steinzeitwerkzeuge sowie, nach Absprache, Imitate früher Jagdwaffen zum Einsatz. Gemeinsam erproben die Schüler und Schülerinnen die Technik des Funkenschlagens und testen ihre Fähigkeiten in der Höhlenmalerei oder bei der Jagd mit Pfeil und Bogen. Sie vergleichen die Lebensbedingungen von Menschen anderer Zeiträume, ergründen Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu heutigen Gewohnheiten und erfahren so, wie eng ihre eigene Lebenswelt mit Menschen aus anderen Kulturen und zurückliegenden Epochen in Beziehung steht.

Die Veranstaltung versteht sich als Ergänzung zum Schulunterricht und Erweiterung des bereits Erlernten bzw. als Einstieg in das Thema Evolution des Menschen.

Programm für die Primar- und Förderstufe im Bereich Sachkundeunterricht (etwa 8 bis 10 Jahre)

Teilnehmerzahl: 30 Personen zuzüglich Lehrer/in
Dauer: 90 Minuten
Kosten: 68,00 Euro

Die Dinosaurier sind los! – Die schrecklichen Echsen der Urzeit

"Was für Saurier gab es?2, "Wie sah die Welt zur Zeit der Saurier aus?" und "Was sind Fossilien?" sind Fragen, die in diesem Programm beantwortet werden.

Veränderungen der Erdkugel sowie das Aufkommen und Aussterben der Saurier werden mit Blickpunkt auf die unterschiedlichen Saurierformen sowie die verwandtschaftlichen Verhältnisse zu heute noch lebenden Tieren erläutert.

Anhand von Handstücken werden Schüler und Schülerinnen altersgerecht und handlungsorientiert an die Themen Erdgeschichte und Evolution herangeführt. Sie können die Spuren der riesigen Echsen verfolgen und dabei deren Lebensweise und Umwelt im Erdmittelalter erkunden. Dabei lernen sie Entwicklungsschritte von Lebewesen zu begreifen und Zusammenhänge zwischen heute und damals herzustellen.
Die Veranstaltung versteht sich als Ergänzung zum Schulunterricht und Erweiterung des bereits Erlernten. Je nach Wissenstand und Interesse der Schüler können die Aspekte Systematik der Dinosaurier, Evolution der Wirbeltiere, Pflanzen des Erdmittelalters, Plattentektonik und ihr Einfluss auf den Erfolg der Dinosaurier, Entstehung von Fossilien oder Aussterben am Ende der Kreidezeit intensiver thematisiert werden.

Programm für die Primar- und Förderstufe im Bereich Sachkundeunterricht (etwa 8 bis 10 Jahre)

Teilnehmerzahl: 30 Personen zuzüglich Lehrer/in
Dauer: 90 Minuten
Kosten: 68,00 €

Museum für Naturkunde