Dortmund überrascht. Dich.
Dortmunder U

Museum Ostwall

Präsentation

EFIE: Museum as Home. Kunst aus Ghana

Hinweis

Aus aktuellem Anlass wird weiterhin empfohlen, beim angegebenen Veranstalter nähere Informationen über die Durchführung von Veranstaltungen einzuholen.

Kunstwissenschaftlerin Nana Oforiatta Ayim

Kunstwissenschaftlerin Nana Oforiatta Ayim
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Nana Oforiatta Ayim

Ab dem 10. Dezember präsentiert das Dortmunder U in Kooperation mit dem Museum Ostwall eine Ausstellung zeitgenössischer ghanaischer Kunst. Das Projekt wird kuratiert von der ghanaischen Kunstwissenschaftlerin Nana Oforiatta Ayim und dem von ihr gegründeten ANO Institute of Arts and Knowledge.

Die Ausstellung greift die Idee eines enzyklopädischen Museums auf, die in der Vergangenheit auf dem westlichen Blick auf andere Kulturen beruhte. In den letzten Jahren wurde diese eurozentrische Betrachtungsweise zunehmend hinterfragt und die westliche Perspektive wurde um eine globale erweitert.

Nana Oforiatta Ayim greift diesen Diskurs auf und setzt am Beispiel Ghanas den eigenen Blick in den Fokus. Die Schau ist die erste Ausstellung in Deutschland, die diesen Diskurs um Ghanas zeitgenössische Kunst und Kulturgeschichte präsentiert und damit eine hochaktuelle Debatte in der Kunstwissenschaft aufgreift.

Die Ausstellungsarchitektur wird der renommierte ghanaische Architekt DK Osseo-Asare entwickeln.

Mit Arbeiten von El Anatsui, Awo Sarpong, Paul Yeboah, Rita Benissan und anderen.

Eintritt:

  • Erwachsene: 7 €
  • Ermasigt: 5 €
  • Kinder bis 6 J.: Eintritt frei

Veranstaltungsinformation

Präsentation: EFIE: Museum as Home. Kunst aus Ghana

Nächster Termin:
Freitag, 10. Dezember 2021
(10.12.2021 - 06.03.2022)
11:00 - 20:00 Uhr

Museum Ostwall im Dortmunder U
44137 Dortmund

Veranstalter

Museum Ostwall im Dortmunder U