Dortmund überrascht. Dich.
Workshop des Projekts "Kunst & Migration"

Museum Ostwall

Bild: Museum Ostwall

Kunst & Migration

Kunst zwischen Erinnerung und Zukunft

Dauer: September 2011 bis Juli 2012

In der Sammlung des Museums Ostwall im Dortmunder U gibt es Kunstwerke, die sich in unterschiedlicher Art und Weise künstlerisch mit dem Thema Migration auseinandersetzen. Sie boten den Anlass für ein Projekt zum Thema Kunst und Migration: Jugendliche mit Migrationshintergrund lernten innerhalb der Projektworkshops das Museum Ostwall und die dort gezeigte Kunst kennen. Inhaltlich beschäftigten sie sich anhand der Auseinandersetzung mit den Kunstwerken und anhand der eigenen künstlerischen Gestaltungen mit der Migrationsgeschichte ihrer eigenen Familien.

Bilderstrecke: Workshops des Projekts "Kunst & Migration"

Workshop des Projekts "Kunst & Migration" 18 Bilder
Bild: Museum Ostwall

Alle Bilder dieser Serie finden Sie auch im Medienportal.

Das Projekt bot einen Raum, in dem die eigene Migrationsgeschichte, anders als im normalen Lebensalltag, zunächst einmal als besondere Chance und als inhaltliche Qualität gesehen werden kann: Eigene Erinnerungen werden wertgeschätzt, wenn die Jugendlichen sehen, dass namhafte Künstler wie beispielsweise Adrian Paci ihre eigene Migration zum Thema ihrer Werke machen. Sie lernten im Projekt künstlerisches Gestalten als eine Möglichkeit kennen, sich auf einer anderen Ebene als der verbalen zu artikulieren und ihre eigenen Erinnerungen und Gefühle ihre Migrationsgeschichte betreffend, in eine besondere Form zu bringen.

Entstanden sind Zeichnungen, Malereien, Figuren, fiktive Briefe, Fotos und Videos.

Die Jugendlichen präsentierten ihr Projekt auf dem Kulturtag der Anne-Frank-Gesamtschule und in der Ausstellung "BigSpot 2012" auf der U2_Kulturelle Bildung.

Konzept und Projektleitung: Barbara Hlali (Künstlerin und Diplompädagogin)
Projektbegleitung: Antje Ruppert (Klassenlehrerin und Betreuung der AG)
Finanzierung: NRW Landesprogramm Kultur & Schule

Eine Kooperation zwischen der Anne-Frank-Gesamtschule und dem Museum Ostwall im Dortmunder U