Dortmund überrascht. Dich.
Workshop des Projekts "Im Farbraum"

Museum Ostwall

Bild: Sabine Mattstedt

Wenn Stadt auf Museum trifft - Kostenlose Angebote für Schulen

Ruhr Kunst Nachbarn ist ein neues Kooperations- und Vermittlungsprojekt der RuhrKunstMuseen, gefördert durch die Stiftung Mercator. Jeweils zwei RuhrKunstMuseen bilden eine Partnerschaft mit einem gemeinsamen Workshop-Programm für Schülerinnen und Schüler aller Schulformen und Altersstufen. RuhrKunstNachbarn bietet die Möglichkeit einer intensiven Auseinandersetzung mit den Kunstmuseen und ihren Sammlungen sowie der Urbanität des Ruhrgebiets.

Schriftzug RuhrKunstNachbarn

Mit diesem Angebot sollen besonders Schulen angesprochen werden, deren Schülerinnen und Schüler überwiegend aus sozioökonomisch schwach gestellten Milieus und keinen selbstverständlichen Zugang zu Angeboten kultureller Bildung erhalten. Besonders für diese Zielgruppe wird das Museum als Ort der Kunsterfahrung, des Gesprächs über Kunst und der Partizipation zugänglich gemacht. Das Angebot richtet sich zudem auch ganz besonders an Förderschulen und Willkommensklassen.

Teilnahme

Eine Teilnahme sieht pro Schulklasse zwei verbindliche Museumsbesuche vor. Jeweils zwei Museen bilden eine feste Partnerschaft.
Für Dortmunder Schulklassen besteht die Möglichkeit Workshops in Kombination Museum Ostwall - Osthausmuseum Hagen/ Emil Schumacher Museum Hagen oder Museum Ostwall - Märkisches Museum Witten zu buchen.
Zunächst wird das Kunstmuseum der Heimatstadt besucht, später das benachbarte RuhrKunstMuseum. Schulen können nur Workshops buchen, die das Museum der Heimatstadt mit einbeziehen. Sollten Schulen außerhalb der Partnerstädte an einer Teilnahme interessiert sein, wählen sie das Tandem mit dem nächstgelegenen Museum.

Workshops

Die Workshops und alle benötigten Materialien sind für Schülerinnen und Schüler sowie zwei begleitende Lehrpersonen kostenfrei. Das Angebot richtet sich an Schulklassen aller Altersstufen und Schulformen. Die Themen der Workshops werden zielgruppengerecht an die Altersklassen und Schulformen angepasst. Die Veranstaltungsdauer beträgt pro Workshop zwei Stunden. Für Klassen mit mehr als 25 Schülerinnen und Schüler finden zwei parallele Workshops statt.

Allgemeine Informationen

Alle Schülerinnen und Schüler erhalten einen Museumspass sowie kostenlose Materialien. Zum Abschluss erhalten die Schulklassen ein Zertifikat über ihre Teilnahme am Projekt RuhrKunstNachbarn.
Genauere Informationen über die Themenschwerpunkte der verschiedenen Partnerschaften finden Sie im Infoflyer.

Information und Anmeldung RuhrKunstNachbarn

Die Buchung des Projekts erfolgt ausschließlich über das Projektbüro in Essen.
Bei Interesse bitte das Buchungsformular ausgefüllt per Mail an das Projektbüro senden.

Das Buchungsformular finden Sie unter folgendem Link:
http://www.ruhrkunstmuseen.com/fileadmin/user_upload/ruhr2010.de/rkm/V2/RKN_Buchungsformular.docx

Kontakt Projektbüro
Sebastian Bartel, Dr. Karin Mohr
Museumsplatz 1 | 45128 Essen
T +49 201 8845 174| F +49 201 889145 000
ruhrkunstnachbarn@ruhrkunstmuseen.com