Workshop des Projekts "Im Farbraum"

Museum Ostwall

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Sabine Mattstedt

Workshops und Ausstellungsgespräche für Schulklassen zur Sonderausstellung FLOWERS! Blumen in der Kunst des 20. & 21. Jahrhunderts

Gespräch in der Ausstellung und praktische Arbeit in der Kunstwerkstatt, Dauer: 2 Std., 95,00 € (inkl. Material und Eintritt)

Themen der Kunstworkshops

Gar nicht still - Knallbunte Blumenpostkarten

Das klassische Motiv des Blumestilllebens wird in der Kust der Moderne neu interpretiert, im Expressionismus bieten Blumensträuße den Anlass für leuchtende Malereien. Und Andy Warhols "Flowers" sind in ihrer bunflächigen Darstellung der Blumen ikonisch für die Pop-Art. Wir lassen uns in der Ausstellung von Malereien und Druckgrafiken bis hin zu digital bearbetiteten Fotos inspirieren, die das Motiv der Blume in kontrastreichen, bunten Farben darstellen. Mit Ölkreide und textilem Collagematerial gestalten wir in der Kunstwerkstatt poppige Blumenpostkarten.

Florale Erinnerungen - blumige Dominospiele

Gelbe Tulpen zum Valentinstag? Oder doch lieber die roten Rosen...? Wir nehmen nicht alle Blumen gleich wahr und ordnen ihnen unterschiedliche symbolische Bedeutungen zu. Diesen gehen wir in der Ausstellung nach und erstellen in der Kunstwerkstatt überraschende Dominospiele, bei denen wir Blumenarten eigene Gedanken und Bildkommentare gegenüberstellen.

Ein Strauß von Ideen - gemischte Collagen

Mit einem Blumenstrauß drücken wir Anerkennung, Wertschätzung und Liebe aus. In der Ausstellung hingegen werden Nägel und Glühbirnen zu Blumen und ein geschnittenes Buch fächert seine Seite zu einem Blumenbouquet auf. Wir lassen uns von diesen Umdeutungen des Blumenmotivs zu Collagen von Sträußen inspirieren, die neben Blüten auch ganz andere Dinge enthalten.

Ausstellungsgespräche für Schulklassen ab Klasse 9

Dauer: 1,5 h, 70,00€ (inkl. Eintritt)

Ein Anlass zum Malen - Blumenmotive in der modernen und zeitgenössischen Kunst

In der Ausstellung gehen wir der Veränderung des Motivs der Blume nach:Von der Klassischen Moderne und expressionistischen Kunstwerken über Pop-Art bis hin zu zeitgenössischen fotografischen Darstellungen.

Sag's durch die Blume - Gesellschaftskritik

Künstler*innen greifen gesellschaftspolitische Fragestellungen in ihren Werken auf, setzen Blumen in subversiven Aktionen ein und verpacken kritische Kommentare etwa zu Geschlechterrollen oder zur aktuellen Umweltsituation in Blumenmotiven. Diesen ungewöhnlichen Umsetzungen gehen wir im gemeinsamen Gespräch auf den Grund.

Information und Anmeldung

Museum Ostwall im Dortmunder U - MO Kunstvermittlung