Dortmund überrascht. Dich.
Dortmunder U

Museum Ostwall

Sammlungspräsentation

Body & Soul. Denken, Fühlen, Zähneputzen

Thomas Bayrle: Super Colgate, 1965

Thomas Bayrle: Super Colgate, 1965
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Alle Rechte vorbehalten VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Sammlungspräsentation

Ebene 4 und 5

Am 07. Februar 2020 eröffnet das Museum Ostwall seine neue Sammlungspräsentation unter dem Titel „Body & Soul. Denken, Fühlen, Zähneputzen“ nach einem umfangreichen Umbau der beiden Museumsetagen neu.

Fernand Légers Tänzerinnen aus der Zeit der Klassischen Moderne treten dann in Wettstreit mit Breakdancern in den Fotografien Andreas Langfelds; die vom eigenen emotionalen Erleben geprägten Landschaften der Expressionisten werden dazu animieren, in Wolf Vostells Installation „Umgraben“ die eigenen verdrängten Gemütszustände freizulegen.

Auch mit seiner neuen Ausstellung greift das MO lebensnahe Themen auf, an die die Besucher*innen mit ihren Alltagserfahrungen anknüpfen können. So öffnet sich das Museum zur Lebenswelt der Besucher*innen und lädt dazu ein, Verbindungen zwischen eigenen Erlebnissen und der Kunst zu entdecken.

Die Besucher*innen dürfen sich aber nicht nur auf neue Kunstwerke freuen, auch die Ausstellungsetagen selbst präsentieren sich in neuem Gewand. Gemeinsam mit dem Designbüro SODA erarbeitet das Team des MO im U eine neue Innenarchitektur mit großzügigeren Räumen und einer besucherfreundlichen Wegeführung.

Auch das ehemalige Foyer wird neu gestaltet: Das „Flux Inn“ bietet zukünftig die Möglichkeit, selbst kreativ zu werden, eine gemütliche Pause einzulegen oder in Kontakt mit dem Museumsteam zu treten.

Eintritt frei!

Veranstaltungsinformation

Sammlungspräsentation: Body & Soul. Denken, Fühlen, Zähneputzen

Nächster Termin:
Samstag, 8. Februar 2020
(08.02.2020 - 27.02.2022)
11:00 - 18:00 Uhr

Museum Ostwall im Dortmunder U
44137 Dortmund