Dortmunder U

Museum Ostwall

MO_Sammlungspräsentation

Kunst -> Leben -> Kunst

Das Museum Ostwall gestern, heute, morgen
Ebenen 4 und 5

Was hat die Kunst im Museum Ostwall mit unserem Alltagsleben zu tun? Mehr, als es auf den ersten Blick erscheinen mag. Die neue MO_Sammlungspräsentation Kunst -> Leben -> Kunst. Das Museum Ostwall gestern, heute, morgen zeigt, Teller, Tassen, Vasen und Stühle, mit denen Gründungsdirektorin Leonie Reygers in den 1950er Jahren zur „formschönen“ Einrichtung der eigenen Wohnung anregen wollte, und wie sich umgekehrt die Künstler*innen der MO_Sammlung vom Fluxus bis zur Gegenwart durch Möbel, Geschirr und Alltagsgegenstände zu Kunst inspirieren ließen. Wir sehen, wie Autodidakt*innen und wir selbst als Kunstlaien durch eigenes Kunstschaffen neue Perspektiven auf unseren Alltag gewinnen (können) und wir erfahren, welche Verbindungen es zwischen den jeweils aktuellen gesellschaftlichen Debatten und der Sammlungsstrategie des Museums von den 1950er Jahren bis heute gibt. Drei Räume ermöglichen uns einen Blick hinter die Kulissen und zeigen, wie sich Kunst und Leben im Arbeitsalltag der MO_Mitarbeiterinnen verbinden: Was macht eine Restauratorin? Wie reist ein Gemälde nach London? Und welche Rolle spielt die Kunstvermittlung im MO?

Welche Rolle das Museum Ostwall im Alltagsleben der Dortmunder*innen spielt, welche Art von Kunst sie sich wünschen und welche Erwartungen sie an ihr Museum haben, will das MO Team im Laufe der Ausstellung mit einem Beirat ergründen, der sich aus sehr unterschiedlichen Menschen zusammensetzt und die Öffentlichkeit regelmäßig zu Diskussionen einladen wird.

Eintritt frei!

Veranstaltungsinformation

MO_Sammlungspräsentation: Kunst -> Leben -> Kunst

Samstag, 10. Juni 2023
(30.04.2023 - 29.12.2024)
11:00 - 18:00 Uhr

Museum Ostwall im Dortmunder U
44137 Dortmund

Veranstalter

Museum Ostwall im Dortmunder U