Dortmund überrascht. Dich.
Dortmunder DEW21-Museumsnacht

Dortmunder DEW21‑Museumsnacht

Ausbüttels Apotheken-Museum (1)

Das Kleinod in Dortmunds Museumslandschaft! Das von Hermann Ausbüttel 2000 in den Tiefkellern der Adler Apotheke gegründete Apotheken-Museum hat eine neue Adresse. Deutschlands umfangreichstes privates Apotheken-Museum befindet sich nun am Stadtgarten (Wißstr. 11).

Ausbüttels Apothekenmuseum

Ausbüttels Apotheken-Museum lädt ein zu einem Rundgang durch die Geschichte und Entwicklung der Apotheken vergangener Jahrhunderte.
Bild: Petra Coddington

Auf 300 qm wird die Geschichte der Pharmazie anschaulich präsentiert. Mit dem Museumsumzug in deutlich größere Räume wurden über 10.000 alte und neue Exponate, darunter auch eine komplette Empire-Apothekeneinrichtung mit einem beeindruckenden Konzept neu arrangiert. Die Ausstellungsstücke stammen teils aus alten Beständen der Adler Apotheke und teils aus den seit mehreren Generationen gesammelten pharmaziehistorischen Antiquitäten der Familie Ausbüttel. Sie vermitteln sowohl einen Einblick in die „Entwicklung der Apotheke“ der letzten 200 bis 300 Jahre als auch in die Tätigkeiten des Apothekers in dieser Zeit.

Originalgetreu gezeigt werden u.a. Offizin (Handverkaufsraum), Materialkammer, Labor, Vorratsräume, Kräuterkammer, Fayencen sowie eine Bibliothek. Bei einem geführten Rundgang erhalten die Besucher einen Einblick in die Entwicklung der Apotheken im Wandel der Zeit. Natürlich dürfen Geschichten über Kurioses und Exponate zum Schmunzeln nicht fehlen.

Dortmunder DEW21‑Museumsnacht