Dortmund überrascht. Dich.
20. Dortmunder DEW21 Museumsnacht - 19. September 2020

Dortmunder DEW21-Museumsnacht

Druckfähige Pressefotos 2019

Druckfähige Pressefotos (300 dpi) zur 19. Dortmunder DEW21-Museumsnacht 2019 stehen für Sie im jpg-Format zum Download bereit.

Bitte klicken Sie mit der rechten Maustaste (PC) auf den Download und wählen Sie "Ziel speichern unter" aus, um die Datei auf die Festplatte zu laden.

Platzhalter: Bild ist nicht mehr verfügbar

Foto 1 [Download nicht verfügbar]

Bildunterschrift: Plakatmotiv zur 19. Dortmunder DEW21-Museumsnacht.

Platzhalter: Bild ist nicht mehr verfügbar

Foto 2 [Download nicht verfügbar]

Besucherinnen und Besucher der Dortmunder DEW21-Museumsnacht erwartet ein ausgiebiges Programmangebot von DEW21.
Foto: Lutz Krupka

Platzhalter: Bild ist nicht mehr verfügbar

Foto 3 [Download nicht verfügbar]

Bildunterschrift: Das traditionelle Musikfeuerwerk der Dortmunder DEW21-Museumsnacht über dem Friedensplatz.
Foto: Bernd Schmuck

Platzhalter: Bild ist nicht mehr verfügbar

Foto 4 [Download nicht verfügbar]

Bildunterschrift: Jean-Philippe Kindler präsentiert im Brauerei-Museum und in der DASA sein Programm „Mensch ärgere Dich“.
Foto: Fabian Stuertz

DEW21 Maskottchen Pido der Pinguin und ein lebensechter Raptor

Foto 5 [jpg, 1,0 MB]

Bildunterschrift: DEW21 Maskottchen Pido der Pinguin und ein lebensechter Raptor stehen auf dem Günter-Samtlebe-Platz für Fotos bereit.
Foto: Roland Gorecki

Platzhalter: Bild ist nicht mehr verfügbar

Foto 6 [Download nicht verfügbar]

Bildunterschrift: Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Mondlandung präsentieren die Physikanten als Deutschlands größte Wissenschafts-Comedy-Gruppe ihre große Astro-Show.
Foto: Physikanten & Co.

Platzhalter: Bild ist nicht mehr verfügbar

Foto 7 [Download nicht verfügbar]

Bildunterschrift: Deutschlands bekanntester Finanzkabarettist Chin Meyer präsentiert sein Solo-Programm „Leben im Plus“ in der DASA.
Foto: Markus Nass

Platzhalter: Bild ist nicht mehr verfügbar

Foto 8 [Download nicht verfügbar]

Bildunterschrift: Auch in diesem Jahr überrascht das Deutsche Fußballmuseum mit zahlreichen Programmangeboten für Groß und Klein.
Foto: Deutsches Fußballmuseum

Platzhalter: Bild ist nicht mehr verfügbar

Foto 9 [Download nicht verfügbar]

Bildunterschrift: Beim Bubble-Fußball im Deutschen Fußballmuseum sind skurrile Szenen und Gelächter garantiert.
Foto: Deutsches Fußballmuseum

Platzhalter: Bild ist nicht mehr verfügbar

Foto 10 [Download nicht verfügbar]

Bildunterschrift: Das JunkYard nimmt zum ersten Mal an der DEW21-Museumsnacht teil und gilt als eine von 7 Locations im Ruhrgebiet, die man nicht verpassen darf (laut Ze.tt).
Foto: JunkYard

Platzhalter: Bild ist nicht mehr verfügbar

Foto 11 [Download nicht verfügbar]

Bildunterschrift: Sowohl vor dem Kindermuseum Adlerturm als auch im JunkYard werden rasante Feuerbilder in den Nachthimmel gezeichnet.
Foto: Evil Flames

Platzhalter: Bild ist nicht mehr verfügbar

Foto 12 [Download nicht verfügbar]

Bildunterschrift: Bei nächtlichen Theaterführungen haben Besucherinnen und Besucher der DEW21-Museumsnacht die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen des Dortmunder Theaters zu werfen.
Foto: Theater Dortmund

Platzhalter: Bild ist nicht mehr verfügbar

Foto 13 [Download nicht verfügbar]

Bildunterschrift: Unter dem Motto „Größer als klein“ stellen insgesamt vierzehn neue Künstlerinnen und Künstler des BBK Ruhrgebiet ihre Arbeiten aus den Bereichen Malerei, Grafik, Plastik, Installation, Fotografie und Film in der BIG gallery aus.
Foto: René Sikkes

Platzhalter: Bild ist nicht mehr verfügbar

Foto 14 [Download nicht verfügbar]

Bildunterschrift: Auch in diesem Jahr sorgen die Sonderbusse von DSW21 für eine reibungslose An- und Abfahrt zwischen den Veranstaltungsorten.
Fotos: Bernd Schmuck

Platzhalter: Bild ist nicht mehr verfügbar

Foto 15 [Download nicht verfügbar]

Bildunterschrift: Mithilfe des Dortmunder Künstlerkollektivs „More Than Words“ gestalten nationale und internationale Künstlerinnen und Künstler zur 19. DEW21-Museumsnacht das größte Dortmunder Graffiti-Mural auf einer Fläche von ca. 350 Quadratmetern im JunkYard.
Foto: Ravi Sejk

Platzhalter: Bild ist nicht mehr verfügbar

Foto 16 [Download nicht verfügbar]

Bildunterschrift: Die diesjährige WDR-Filmnacht im Lichtspiel & Kunsttheater Schauburg zeigt spannende Filme und Dokumentationen zum Protest-Jahr 1968.
Foto: WDR

Platzhalter: Bild ist nicht mehr verfügbar

Foto 17 [Download nicht verfügbar]

Bildunterschrift: Eine stimmungsvolle Aufnahme der Stahlhalle in der DASA.
Foto: Rupert Warren

Platzhalter: Bild ist nicht mehr verfügbar

Foto 18 [Download nicht verfügbar]

Bildunterschrift: Das Dortmunder U bietet auch zur 19. DEW21-Museumsnacht ein abwechslungsreiches und spannendes Programm für Jung und Alt.
Foto: Roland Baege

Platzhalter: Bild ist nicht mehr verfügbar

Foto 19 [Download nicht verfügbar]

Bildunterschrift: In diesem Jahr ist der Bandcontest von DEW21 „Dortmund Calling“ auch bei der DEW21-Museumsnacht dabei. Im Museum für Kunst und Kulturgeschichte präsentiert sich unter anderem die Gewinnerband Royal Wolves.
Foto: Peter Brandsch

Platzhalter: Bild ist nicht mehr verfügbar

Foto 20 [Download nicht verfügbar]

Bildunterschrift: Die Familienausstellung im Museum für Kunst und Kulturgeschichte lädt in die Welt von Robin Hood ein. Ein besonderer Anziehungspunkt ist die professionelle Bogenschießanlage.
Foto: Carolin Breckle

Platzhalter: Bild ist nicht mehr verfügbar

Foto 21 [Download nicht verfügbar]

Bildunterschrift: Das DEW21 Fotografen-Team schießt an zahlreichen Orten kostenlose Polaroids zur Erinnerung an die DEW21-Museumsnacht.
Foto: Rupert Warren

Platzhalter: Bild ist nicht mehr verfügbar

Foto 22 [Download nicht verfügbar]

Bildunterschrift: Musik und ausgefallene Locations laden Nachtschwärmerinnen und Nachtschwärmer dazu ein, die Nacht bis in die frühen Morgenstunden ausklingen zu lassen.
Foto: Michael Schwettmann

Platzhalter: Bild ist nicht mehr verfügbar

Foto 23 [Download nicht verfügbar]

Bildunterschrift: Zur 19. DEW21-Museumsnacht lädt das Polizeipräsidium Dortmund dazu ein, die Polizeiarbeit in der Ausstellung „110“ näher zu betrachten.
Foto: Polizei Dortmund

Hinweis für die Presse

Die honorarfreie Reproduktion ist nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur 19. Dortmunder DEW21-Museumsnacht erlaubt. Mit freundlicher Bitte um Zusendung eines Belegexemplars an konzeptschmiede-do, c/o Museum für Kunst und Kulturgeschichte, Hansastraße 3, 44137 Dortmund, Telefefon: 0231 50-25502, info@konzeptschmiede-do.de

Dortmunder DEW21-Museumsnacht