Dortmund überrascht. Dich.
Museum für Kunst und Kulturgeschichte

Museen

Kultur

Musikschule und MKK suchen Musiker*innen für Wandelkonzert im November

Nachricht vom 10.05.2021

Die Barockakademie der Musikschule Dortmund plant im November eine Podiumsdiskussion mit Wandelkonzert im Museum für Kunst und Kulturgeschichte. Vernetzt werden sollen dabei alle, die mit Alter Musik in die Zukunft gehen wollen. Doch für die Veranstaltung fehlt es noch an Musiker*innen.

Mit Alter Musik in die Zukunft: Unter diesem Motto veranstaltet die Barockakademie der Musikschule Dortmund am 13. November die Podiumsdiskussion mit Wandelkonzert im Museum für Kunst und Kulturgeschichte. Für die musikalische Begleitung des Events werden an Alter Musik interessierte Musiker*innen aus Dortmund gesucht, die sich ab 18:00 Uhr dem Publikum mit Musik des 17. und 18. Jahrhunderts vorstellen möchten.

Interessierte können ihre Anmeldung bis zum 18. Juni per E-Mail senden anbarockakademie@dortmund.de. Benötigt werden Name(n), Werk, Länge (max. 15 Min.), Anzahl der Ausführenden, Solo/Ensemble/Chor. Bei Fragen zu der Veranstaltung steht die Barockakademie ebenfalls per Mail zur Verfügung.

Mit Alter Musik in die Zukunft gehen

Ziel der Veranstaltung ist es, all diejenigen zu vernetzen, die mit Alter Musik in die Zukunft gehen und Projekte dazu entwickeln wollen. Das Event wird mit einer Podiumsdiskussion eingeleitet, die den Stellenwert von Alter Musik und ihre Vermittlung heute beleuchtet. Es diskutieren etwa Barbara Bielefeld-Rikus (Leiterin der Barockakademie), Markus Antler (Leiter des Ensembles 1684 und Kulturunternehmer), Dr. Michael Stegemann (Professor für Musikwissenschaft an der TU Dortmund) und Volker Gerland (Direktor a.D. der Musikschule Dortmund). Vor dem Wandelkonzert gibt es Gelegenheit zur Begegnung und zum Austausch.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.