Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Musikschule

Bild: Jesús González Rebordinos

Musikschule

Glen Buschmann Jazzakademie unter neuer Leitung: Uwe Plath setzt auf Internationalität und Nachwuchsförderung

Nachricht vom 30.07.2018

Die Glen Buschmann Jazzakademie hat einen neuen Leiter: Uwe Plath steht nun an der Spitze der Nachwuchsschmiede der Musikschule für Jazzmusik. Er löst Jochen Schrumpf ab, der in den Ruhestand gegangen ist.

Musikschuldirektor Volker Gerland (li) und Uwe Plath

Musikschuldirektor Volker Gerland (li) und Uwe Plath
Bild: Stadt Dortmund / Katrin Pinetzki

Uwe Plath (54) ist Saxophonist, Musikpädagoge und Dozent für Jazz-Theorie und Improvisation. Er arbeitet bereits seit ihrer Gründung 1997 für die Jazzakademie Dortmund. Plath leitet das "East West European Jazz Orchester TWINS", bei dem Dortmund mit seinen Partnerstädten Rostow am Don und Novi Sad sowie dem Jeroslav Jezek Konservatorium Prag kooperiert. Das Orchester war u.a. offizielles Jazz-Orchester der Kulturhauptstadt RUHR.2010 und wurde vom Auswärtigen Amt als Vertreter/Botschafter aller Kulturprojekte der RUHR.2010 in die Kulturhauptstadt Istanbul 2010 entsandt. Seit 2011 leitet er außerdem die "Summer Jazz Academy" in Novi Sad.

Als Leiter der Jazzakademie will er neue Schwerpunkte bei der Jungen Jazz Akademie und der damit eng verbundenen Talentförderung setzen. Auch die internationale Zusammenarbeit will er forcieren – sie ist für die praktische Ausbildung mit beruflicher Perspektive unabdingbar wichtig – und die Vernetzung mit europäischen Instituten ausbauen, die einen ähnlichen Ausbildungshintergrund haben. Außerdem sollen die Ausbildungsangebote auf allen Ebenen angepasst oder neu gestaltet und neue Werbe- und Informationseben erschlossen werden.

Die Glen Buschmann Jazzakademie existiert seit 1996 an der Musikschule Dortmund. Sie hat rund 45 Studierende, die von 20 bekannten Dozentinnen und Dozenten in allen gängigen Jazz-Instrumenten und in Jazzgesang unterrichtet werden. Die Studierenden haben die Wahl zwischen einer "Light-Ausbildung" (zwei Jahre) oder einer zweijährigen Vollausbildung mit anschließender einjähriger Masterclass. Die Jazzakademie ist Teil des "House of Popular Music", das derzeit an der Musikschule entsteht. Künftig sollen Kinder, Jugendliche und Erwachsene unter diesem Dach in den Sparten Pop, Rock, Jazz und Worldmusic in Bandprojekten arbeiten – im Amateur- ebenso wie im Leistungsbereich.

Zum Thema