Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Musikschule

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Musikschule

Kinder und Jugendliche spielen im Januar bei "Jugend musiziert"

Nachricht vom 21.01.2019

"Jugend musiziert" – die Vorbereitungen auf den großen musikalischen Wettbewerb für Kinder und Jugendliche, am 26. und 27. Januar in Dortmund, laufen auf Hochtouren. Letzte Fehler werden behoben, die Teilnehmer feilen am musikalischen Ausdruck und geben den Werken den letzten Schliff.

Preisträgerkonzert 2018

"Jugend musiziert" - der große musikalische Wettbewerb für Kinder und Jugendliche motiviert Jahr für Jahr Tausende von jungen Musikern zu besonderen künstlerischen Leistungen.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Appelhans, Sparkasse Dortmund

Seit vielen Wochen und Monaten bereiten sich musikbegeisterte Kinder und Jugendliche darauf vor: Am Wochenende, 26. und 27. Januar, steigt der Wettbewerb "Jugend musiziert". Samstag und Sonntag, jeweils ab 10:00 Uhr, werden über 150 junge engagierte Musiker zwischen fünf und 24 Jahren zusammenkommen und die Musikschule Dortmund, Steinstr. 35, mit großartigen Klängen und einer tollen Atmosphäre erfüllen. Nicht nur innerhalb der Woche, sondern auch an vielen Wochenenden haben sie in den vergangenen Monaten geprobt und den Werken der letzte Schliff gegeben.

"Jugend musiziert" gehört heute zu den erfolgreichsten Fördermaßnahmen innerhalb der musikalischen Jugendarbeit. Über 20.000 musikbegeisterte Kinder und Jugendliche beteiligen sich Jahr für Jahr.

In Regional-Wettbewerben am 26. und 27. Januar 2019 in der Dortmunder Musikschule qualifizieren sich begabte junge Menschen für die Landeswettbewerbe bis hin zum Bundeswettbewerb. Mitmachen kann jeder, der privaten Musikunterricht erhält, an einer Musikschule oder an einer allgemein bildenden Schule unterrichtet wird.

Bereicherung für das deutsche Musikleben

In den Anfangsjahren waren es, gemäß dem Bedarf der Kulturorchester, vor allem junge Streicher und Bläser, die sich den Jurys präsentierten. Inzwischen ist der Wettbewerb von einem vielfältigen Instrumentenspektrum und breit gefächerter Literatur geprägt, die von Alter Musik bis zur Neuen Musik reicht und Elemente der Popmusik nicht ausklammert. Durch "Jugend musiziert" ist es vor allem gelungen, völlig neue Maßstäbe im Bewusstsein von Musikpädagoginnen und -pädagogen zu verankern, auch zur Frage des Leistungsvermögens begabter junger Spieler.

"Jugend musiziert" ist eine große Gemeinschaftsleistung von musikbegeisterten Kindern und Jugendlichen, ihren engagierten Lehrkräften und betreuenden Eltern, von öffentlicher Unterstützung und privaten Förderern, von zahllosen ehrenamtlichen Mitarbeitern hinter den Kulissen. Mehr als einer halben Million Kindern und Jugendlichen hat "Jugend musiziert" in den 56 Jahren seines Bestehens eine Bühne geboten. Eine unglaubliche Bereicherung für das deutsche Musikleben.

Der 56. Wettbewerb "Jugend musiziert" präsentiert sich im gewohnten Kategorienturnus

Solowertung: Streichinstrumente (Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass), Akkordeon, Percussion, Mallets, Gesang (Pop)

Ensemblewertung: Klavier-Kammermusik (Klavier und 2 bis 4 Streichinstrumente und/ oder Blasinstrumente (ohne Blockflöte), Duo: Klavier und ein Blasinstrument (ohne Blockflöte), Vocal-Ensemble: 2 bis 6 Sänger a cappella oder mit Begleitinstrument, Zupf-Ensemble (Gitarre, Mandoline, Zither): 2 bis 5 Spielende, Harfen-Ensemble: 2 bis 6 Spielende, Alte Musik (3 bis 13 Spielende), Besondere Ensembles: Baglama-Ensemble: 2 bis 5 Spielende nur Baglama oder 1 Baglama und 1 bis 4 andere akustische Instrumente

Zum Thema

Das Preisträgerkonzert des Regionalwettbewerbs "Jugend musiziert" findet am Sonntag, 17. Februar 2019, um 11:00 Uhr im Orchesterzentrum NRW, Brückstr. 47, statt.