Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Musikschule

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Musikschule

108 von 160 Teilnehmern beim Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" erhalten erste Preise

Nachricht vom 29.01.2019

Die Dortmunder Jugend musizierte erfolgreich: Eine großartige Atmosphäre herrschte am Samstag und Sonntag, 26. und 27. Januar, beim Regionalwettbewerb in der Musikschule an der Steinstraße. 160 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene präsentierten ihr musikalisches Können auf hohem Niveau.

In den Solokategorien Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass und Pop-Gesang sowie in den Ensemble-Kategorien Klavier-Kammermusik, Vokal-Ensemble, Zupf-Ensemble (Gitarre und Mandoline), Alte Musik, Klavier und ein Holzblasinstrument wurden von den begeisterten Jurys hohe Punktzahlen vergeben. Und dies erfolgte nicht aus Großzügigkeit angesichts der engagierten und gut vorbereiteten jungen Musiker, sondern aus Anerkennung der durchweg hohen und immer wieder herausragenden Darbietungen.

72 junge Musiker nehmen an Landeswettbewerb teil

Insgesamt wurde an 108 Dortmunder Teilnehmende ein erster Preis vergeben. Von ihnen erhielten 72 eine Weiterleitung zum Landeswettbewerb, der vom 6. bis 10. März in Köln stattfinden wird. Zehn junge Musiker starteten sogar in zwei verschiedenen Wertungskategorien – und alle zehn dürfen in jeweils beiden Kategorien, solistisch und in kammermusikalischen Formationen, ihr Können ein weiteres Mal beim Landeswettbewerb unter Beweis stellen. Außerdem gab es elf zweite Preise und sechs dritte Preise für Dortmunder Kinder und Jugendliche.

Die Musikschule Dortmund zeigte ihre Stärke nicht nur in der erstklassigen Ausbildung junger Solisten, sondern auch in ihrer erfolgreichen kammermusikalischen Arbeit mit 65 ersten Preisen, davon 41 mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb. In der Kategorie "Alte Musik" traten neben Ensembles der Dortmunder Barockakademie auch Gruppen aus Siegen und Bonn an und verwandelten den Samstagnachmittag für alle in ein Fest für Alte Musik.

Zum Thema

Zu hören sind die Preisträger am Sonntag, 17. Februar, um 11:00 Uhr bei einem Konzert im Orchesterzentrum Dortmund. Bei dieser Gelegenheit erhalten die jungen Musiker auch ihre Urkunden von Bürgermeisterin Birgit Jörder. Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt ist frei.

Alle Ergebnisse des Regionalwettbewerbs gibt es im Internet.