Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Musikschule

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

Musikschule

133 von 258 Teilnehmenden beim Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" erhalten erste Preise

Nachricht vom 30.01.2020

Die Dortmunder Jugend musizierte erfolgreich: Eine großartige Atmosphäre herrschte am Samstag und Sonntag, 25. und 26. Januar, beim Regionalwettbewerb in der Musikschule an der Steinstraße. 258 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene präsentierten ihr musikalisches Können auf hohem Niveau.

Bläserensemble der Musikschule beim Regionalwettbewerb Jugend musiziert 2020

Bläserensemble der Musikschule beim Regionalwettbewerb Jugend musiziert 2020
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Birgit Kramarczyk, Musikschule Dortmund

In den Solokategorien Klavier, Gesang und Drums sowie in den Ensemble-Kategorien für Streicher, Blechbläser und Holzbläser und Ensemble "Neue Musik" vergaben die Jurys hohe Punktzahlen, beeindruckt von den durchweg hohen und immer wieder herausragenden Darbietungen der gut vorbereiteten und engagierten Musikschüler*innen.

Schon Grundschüler*innen machten "Neue Musik"

Eine Besonderheit des Wettbewerbes waren sechs Gruppen aus Dortmund und Hamm mit je einem Dutzend Kindern, die – außerhalb der regulären Wertung – im Bereich "Neue Musik" in den jüngeren Altersgruppen antraten. Offiziell ist diese Kategorie erst für Teilnehmende ab circa 13 Jahren geöffnet.

Die Idee dahinter: Warum sollte das Experimentieren mit neuen Klängen nicht schon im Kindesalter möglich sein? So traten Gruppen aus dem JeKits-Bereich an, die u.a. zu Bilderbüchern Klanggeschichten entwickelt hatten. Dicht gedrängt im Zuschauerraum lauschten Jury und Publikum dem Ideenreichtum der aufgeregten und hochkonzentrierten Kinder. Die Jury entschied sich bei diesen Gruppen für die Vergabe des "großen Kunterbunt-Preises". Ein gelungenes Experiment, das sicher in den kommenden Jahren weiterentwickelt wird.

70 junge Musiker*innen nehmen an Landeswettbewerb teil

Insgesamt wurde an 133 Dortmunder Teilnehmende ein erster Preis vergeben. Siebzig von ihnen dürfen nun am Landeswettbewerb teilnehmen, der vom 20. bis 24. März in Essen stattfindet. Außerdem gab es 34 zweite Preise und drei Mal den dritten Preis für Dortmunder Kinder und Jugendliche.

Die Musikschule Dortmund zeigte ihre Stärke nicht nur in der erstklassigen Ausbildung junger Solisten*innen, sondern auch in der kammermusikalischen Arbeit: 22 Ensembles erhielten erste und zweite Preise. 58 Musikschulschüler*innen aus elf Ensembles erhielten sogar eine Weiterleitung zum Landeswettbewerb.

Zum Thema

Zu hören sind die Preisträger*innen am Sonntag, 16. Februar, um 11:00 Uhr bei einem Konzert im Orchesterzentrum Dortmund. Bei dieser Gelegenheit erhalten die jungen Musiker*innen auch ihre Urkunden von Bürgermeisterin Manfred Sauer. Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt ist frei. Alle Ergebnisse des Regionalwettbewerbs gibt es online.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.