Dortmund überrascht. Dich.
Beleuchtete Berswordt-Halle, Party mit Radio 91.2

Nightlife-Portal

Bars und Kneipen in Dortmund

Dortmund ist die größte Stadt des Ruhrgebiets mit einer Einwohnerzahl von mehr als einer halben Million Menschen. Nicht nur der Fußball zieht jährlich Tausende Besucher nach Dortmund sondern auch die Ausgehmöglichkeiten laden ein in Dortmund zu verweilen, ob in der Innenstadt oder in den umliegenden Vororten Dortmunds. Es treffen kleine urige Szene-Lokalitäten unter den Bars, auf Cocktailbars oder Sportbars. Für jeden ist das richtige dabei, dazu hat Dortmund den Ruf als Bierstadt Nummer Eins.

schwarz weißer Boden, braune Tische und Stühle, Fensterfront, dämmriges Licht

Das "Balke" in Dortmund
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Balke

Kreuzviertel

Gerade im Kreuzviertel sind viele Bars und Restaurants ansässig. Das "Balke" ist eine stylische Bar am Rande des Kreuzviertels, was zu Cocktails, Fußballübertragungen mit Dj-Sets am Wochenende einlädt. Das "Uncle Tom’s" läd zum modernen Südstaaten-Feeling ein. Mit liebevoller Deko, einer stylischen Kaffeemaschine und regelmäßigen Rudel-Fußball gucken wird der Besuch zum charmanten Erlebnis. Das Lokal "Schönes Leben" hat eine trubelige Atmosphäre. Mit hellem Ambiente, 20 offenen Weinen werden all jene bedient denen Bars im Viertel zu jung und die Cafés zu alternativ sind. Vor BVB-Spielen ist das "Barrock" ein muss, eben eine klassische Eckkneipe im Kreuzviertel, die einlädt zu einem geselligen Abend unter Freunden mit dem ein oder anderen kühlen Bier. Ein zünftiges Bier und gute Hausmannskost in lockerer Atmosphäre gibt es in der Pilsstube "Alte Gasse" im Ringhotel Drees.

gemütliches Cafe, graue Tische und Stühle, goldene Wand, große Fenster

Das "Café Kieztörtchen" in Dortmund
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Café Kieztörtchen

Das Café "Kieztörtchen" hat eine feine Terrasse, eine blaue Markise und große Fenster. Auf den Sitzfensterbänken liegen dicke Kissen die zum gemütlichen Cafés, Kakao und Kuchen einladen. Natürlich alles selbst gemacht.

Das Café "Asemann" mit Bio-Kaffee, Frühstück und selbst gemachter Kuchen, ist eine weitere charmante Kaffeebar im Kreuzviertel. Und das in einem schnuckeligen Ambiente, dass Wiener Kaffeehauskultur zum Greifen nahe scheint.

Innenstadt

Das City-Café "Creme" nahe der Kleppingstraße bietet sich für eine Shoppingpause an. Mit edlen Mini-Küchlein in verschiedenen Sorten, die hier stets frisch gemacht werden und besonderen Kaffee Kreationen lässt es sich danach gut weiter shoppen.

Direkt in der Innenstadt rund um die Reinoldikirche, klein und gemütlich liegt die Cocktailbar "Chinba". Es gibt verschiedene Aktionen, wie Happy Hours oder Jumbo Cocktails. Nicht weit entfernt noch eine Cocktailbar, dass "Sausalitos". Mit einer tollen Atmosphäre, am Wochenende mit DJ-Set und einer riesen Auswahl an verschiedenen Cocktails, ist auch diese Location einen Besuch wert.

Bild

Das "domicil" in Dortmund
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): domicil

Noch mehr Cockails bekommt ihr im "domizil", aber nicht nur das hat der beste Jazzclub der Republik zu bieten. Hohe Bistrotische, ein langer Tresen, Lounge Charakter mit Kissen zum sitzen, DJs mit wechselnden Sounds machen dem Abend einzigartig. Das "Chill’R" in der Brückstraße versteht sich selbst als Café, Bar sowie Lounge in einer Retro-Schick Einrichtung. Von Kaffee bis Cocktail, Fußball-TV und DJ’s, für jeden ist was dabei.

Alter Markt

Direkt im historischen Zentrum der Stadt liegt der "Alte Markt". Rund um den Alten Markt dominiert die Gastronomie, wo gerade im Sommer extrem viel los ist und im Winter das Zentrum des Weihnachtsmarktes sich bildet. Eine richtige urige, gemütliche Kneipe ist der "Gänsemarkt". Bei großen Bierauswahl der ideale Ort um ein Original Dortmunder Stößchen (0,1 l Bier) zu trinken. Direkt gegenüber ist das "Cafe Central" das mit großen Panoramafenstern einen Blick auf das Treiben auf dem Marktplatz ermöglichen. Die Atmosphäre ist hell und gemütlich und die Bilder an den Wänden erinnern an französische Straßencafés. Mittendrin ist seit 1956 "Zum Alten Markt" beheimatet. Neben Dortmunder Pils gibt es hier leckeres Pfefferpotthast auf die Gabel. Eine Dortmunder Spezialität aus gekochtem Rindfleisch und Zwiebeln, pikant gewürzt und serviert mit Senf und Brötchen. Nicht weit erntfernt das "Bierhaus Stade" mitten in der Einkaufspassage Hansa Carré. Auch noch nach Schließung der Geschäfte ist abends der Bär los. Mit kleiner Tanzfläche und verschiedenen Party/Fußball Events geht hier die Post ab.

Alter Markt mit Aussengastronomie

Der "Alter Markt" in Dortmund
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Creative Commons Namensnennung 3.0 flickr / Andrew Sweeney

Weitere

Einen Steinwurf von der Dortmunder Hohensyburg (Casino Dortmund) entfernt liegt das "Road Stop". Die Einrichtung erinnert an ein US-Burger-Landstrassenlokal. Eine 20 Meter lange Bar, viel echtes Holz an Wänden und Böden und natürlich die echte amerikanische Dekoration. Mit großen Innen und Außen Bereich ist genügend Platz. Das Roadstop bringt amerikanisches Flair nach Dortmund. Einen Besuch in Dortmund ist es wert, gerade weil man nicht weit von der Hohensyburg entfernt ist und hoch über dem Ruhrtal eine wunderschöne Aussicht genießen kann.

Parkplatz mit Oldtimer wo drauf geschrieben ist Jim Beam, braunes Haus mit großer Aufschrift Roadstop, Bierbänke, große Fensterfront

Das "Roadstop" an der Hohensyburg in Dortmund
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Roadstop Dortmund

Direkt neben dem Signal-Iduna-Park liegt das "Strobels". Dort kann man bei Heimspielen das BVB Torjubel hautnah mitbekommen. Das große Getränkeangebot bietet Vollversorgung nicht nur für Fußballfans. Dazu kommt ein exquisites Live- und Partyprogramm, denn das Dortmunder Strobels kombiniert Biergarten mit Live-Bühne.

Nightlife-Portal