Dortmund überrascht. Dich.
PHOENIX See

PHOENIX See

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Mandana Maged

Bürgerinfo

3. Bürger*innendialog: Neue Kontaktperson für Anliegen zum Phoenix See

Nachricht vom 10.07.2019

Auf Einladung von Oberbürgermeister Ullrich Sierau und Bezirksbürgermeister Sascha Hillgeris fand am 2. Juli in der Bezirksverwaltungsstelle Hörde der mittlerweile dritte. Bürger*innendialog zum Thema Phoenix See statt. Ca. 40 Bürger*innen nahmen daran teil.

Die Schwerpunktthemen des durch die IKU GmbH moderierten Abends "Parken" und "Verkehr" rund um den Phoenix See leiteten sich aus den beiden vorangegangenen Bürgerdialogen vom 6. Dezember 2018 und 19. März 2019 ab, da es hierzu besonders viele Bürgerrückmeldungen gab. Im Rahmen der Veranstaltung wurden dazu insbesondere durch das Stadtplanungs- und Bauordnungsamt (Abteilung Mobilitätsplanung) Messergebnisse zu den Besucherzahlen und zum PKW-Verkehr vorgestellt, auf deren Grundlage nun weitere Schritte erarbeitet werden.

Kontakt zentral aus einer Hand

Als neue Kontaktperson für die Koordination für Bürger*innenanliegen beim Betrieb Phoenix See wurde Tanja Schimanski vorgestellt. Alle Anliegen und Beschwerden rund um den Phoenix See werden nun vom Betrieb Phoenix See zentral aus einer Hand beantwortet bzw. koordiniert.

Kontaktdaten: telefonisch unter 0231 5029094, per E-Mail unter phoenixsee@stadtdo.de oder persönlich in der Hermannstraße 67, 44263 Dortmund

Der nächste Bürgerdialog wird voraussichtlich Anfang bis Mitte November 2019 wieder in der Bezirksverwaltungsstelle Hörde stattfinden.