Dortmund überrascht. Dich.
Promenade am Phoenixsee

PHOENIX See

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Anja Vormbrock

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

Bewirtschaftung

Die Bewirtschaftung des Gewässers sowie der ufernahen Grünanlagen einschließlich der Landschaftsbauwerke entlang der Bundesstraße B 236 ist Aufgabe der Stadtentwässerung, Betrieb PHOENIX See. Im konkreten Fall der Gewässerunterhaltung, hierzu gehört insbesondere der Betrieb der Phosphat-Eliminationsanlage sowie die Kontrolle der Wasserqualität, wird die Stadt Dortmund von der Emschergenossenschaft unterstützt.

Bei der Bewirtschaftung des Gewässers bildet das Wasserpflanzenmanagement eine zentrale Rolle. Des Weiteren werden durch die Stadtentwässerung kontinuierlich Kontrollen der technischen Einrichtungen am See vorgenommen und die Wasseroberfläche sowie der Seegrund vom städtischen Betriebsboot aus von Unrat befreit.

Überarbeitung der Gehwege

Ausbesserung der Wege
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadtentwässerung

In den umliegenden städtischen Grünanlagen und Seeuferparks erfolgt unter Regie der Stadtentwässerung eine arbeitstägliche Kontrolle und Reinigung, um den Besuchern des Sees jederzeit einen möglichst angenehmen Aufenthalt zu ermöglichen. Zu den Aufgaben der Stadtentwässerung gehört in diesem Zusammenhang auch die Unterstützung des Grünflächenamtes bei erforderlichen Grünpflegemaßnahmen und die Durchführung kleinerer Reparaturen an Wegen und Mobiliar.