Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Botanischer Garten Rombergpark

Bild: Jesús González Rebordinos

IGA 2017

Auszubildende fahren zur Gartenausstellung nach Berlin

Nachricht vom 04.07.2017

2027 richtet Dortmund die Internationale Gartenausstellung (IGA) aus. Dieses Jahr findet die IGA in Berlin statt und das elfköpfige Ausbildungsteam des Romberg- und Westfalenparks wurde ausgewählt ein eigenen Bereich zu gestalten.

Bild

Am Montag, 3. Juli, verabschiedete Stadträtin Birgit Zoerner (4. von links) die Gruppe, die vom 4. bis 7. Juli die Ausstellung mit der vielfältigen Pflanzen aufbaut. Am 7. Juli nimmt die Bundesgartenschau-Gesellschaft die Wertung vor. Die "Dortmunder Elf" hofft eine Medaille mit nach Hause bringen zu können.

Geplant ist ein Streifzug durch die Vielfalt der Pflanzenwelt. Auf 15 Beeten werden außergewöhnliche Pflanzen aus aller Welt gezeigt: Von den Mangrovenwäldern und den pflanzlichen Bewohnern der Sümpfe Floridas über die Trockenwälder Madagaskars bis hin zu skurrilen Gewächsen aus der Namib-Wüste. Vom Ende der Welt in Neukaledonien bis zu den Rhododendron und Orchideen in den Hochgebirgen Borneos – es wird spannend und abwechslungsreich. Die Beete repräsentieren die Aufgabenbereiche eines Botanischen Gartens wie zum Beispiel Sammlung, Pflege, Dokumentation, Forschung und Lehre.

"Über das Jahr verteilt präsentieren sich dort verschiedenste Aussteller. Auch der Verband Botanischer Gärten, der in diesem Jahr sein 25-jähriges Jubiläum feiert, ist dort präsent. In der Blumenhalle zeigen die Botanischen Gärten vom 8. bis zum 23. Juli die besonderen Schätze aus ihren Pflanzensammlungen", erklärt Stadtsprecherin Anke Widow.

„Wenn auch für vier Tage die fleißigen Hände in den Dortmunder Parks fehlen werden, so ist dies jedoch eine einzigartige Möglichkeit, das gärtnerische Know-How und den Dortmunder Ideenreichtum in der Bundeshauptstadt zu präsentieren.

Dr. Patrick Knopf, Direktor des Botanischen Gartens Rombergpark

Eingebettet in das Blumenhallen-Motto "Ein Meer aus Pflanzen" und unter dem Jubiläumsmotto "Botanische Gärten – gemeinsam für die Vielfalt" wird eine reiche Auswahl von seltensten und bizarren Gewächsen aus verschiedenen Botanischen Gärten zu sehen sein. Das Ausbildungsteam des Botanischen Gartens Rombergpark und des Westfalenparks wurde ausgewählt, diese Spezialausstellung in Berlin zu planen und aufzubauen. Stadträtin Birgit Zoerner verabschiedete heute das Team, die "Dortmunder Elf", vor seiner Abreise in die Bundeshauptstadt.

"Das ist eine ganz besondere Auszeichnung und das Team kann mit Recht sehr stolz darauf sein", freut sich Stadträtin Birgit Zoerner mit dem Team. Die "Dortmunder Elf", bestehend aus sieben Auszubildenden und vier Anleitern, wird vom 4. bis zum 7. Juli die Ausstellung in Berlin-Marzahn aufbauen.

Botanischer Garten Rombergpark