Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Botanischer Garten Rombergpark

Bild: Jesús González Rebordinos

Pflanzaktion

Im Rombergpark entsteht ein Wald aus Mammutbäumen

Nachricht vom 27.03.2018

88 der größten Lebewesen der Erde wachsen in Dortmund. Genauer: im Botanischen Garten Rombergpark. Am Samstag, 24. März 2018, haben Mitglieder des Rotary-Club 88 Küstenmammutbäume eingepflanzt - ein nachhaltiges Projekt für Umwelt, Bildung, Familienzusammenhalt und Erholung.

Kinder und Erwachsene helfen beim Pflanzen der Mammutbäume im Rombergpark

Die Mitglieder des Rotary-Club Dortmund-Neutor schufen zusammen einen kleinen Mammutbaum-Wald. Auch Kinder packten mit an.
Bild: Beate Bomm

Der Rotary-Club Dortmund-Neutor hat die Bäume gespendet und auf einer Wiese nahe des Eingangs des Dortmunder Zoos eingepflanzt - einen Baum für jedes Club-Mitglied.

Küstenmammutbäume (Sequoia sempervirens) sind die größten bzw. höchsten Lebewesen auf unserem Planeten. Sie sind immergrüne Nadelbäume. Die mächtigsten haben sogar Namen: zum Beispiel "Hyperion", nach dem Titanen der griechischen Mythologie - ganze 116 Meter hoch, mit einem Stammdurchmesser von mehr als sieben Meter und dazu wahrscheinlich über 700 Jahre alt. "Hyperion" steht im Redwood-Nationalpark im Nordwesten Kaliforniens.

So groß wie die Bäume im kalifornischen Nationalpark sind die Küstenmammutbäume mit einer Höhe von 2 bis 2,5 Metern noch nicht. Aber sie wachsen schnell - sogar sehr schnell, wenn ihnen der Standort zusagt. Und das ist in Dortmund an der Schondelle ziemlich sicher, obwohl die Küstenmammutbäume eigentlich aus Nord-Kalifornien stammen. Dort nennt man sie aufgrund der rötlichen Stämme auch Redwoods.

Geplant ist die zeitnahe Erweiterung des Mammutbaum-Waldes um dazugehörige Baum- und Straucharten wie zum Beispiel Weinblattahorn, Blutjohannisbeere oder kalifornischer Lorbeer. Mehr als 30 verschiedene Gehölzarten werden später den Dortmunder "Redwood" ausmachen – einzigartig in Deutschland und vielleicht sogar Europa. Dieser soll noch viele Generationen überdauern - und viele Menschen begeistern.

Botanischer Garten Rombergpark