Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Stadtarchiv

Bild: Jesús González Rebordinos

Finanzen

Kultur für alle: Kulturbetriebe Dortmund legen Wirtschaftsplan 2019 vor

Nachricht vom 02.10.2018

Kultur für alle – unter diesem Motto steht der Wirtschaftsplan der Dortmunder Kulturbetriebe für das kommende Jahr 2019. Wie in den Vorjahren bieten die städtischen Kultureinrichtungen den Dortmundern Programm auf konstant hohem Niveau – für Jung und Alt, für Menschen unterschiedlicher Herkunft und Bildung, für Musik- und Literaturliebhaber ebenso wie für Freunde der Bildenden und Darstellenden Künste. Dafür stehen den Kulturbetrieben aus dem städtischen Haushalt 2019 insgesamt 50,2 Mio. Euro für laufende Zwecke sowie 2,9 Mio. Euro für Investitionen und Tilgung zur Verfügung.

Die einzelnen Einrichtungen der Kulturbetriebe erwirtschaften insgesamt rund 12,5 Mio. Euro eigene Einnahmen. Dennoch wird im Wirtschaftsplan ein Jahresverlust von 1,5 Mio. Euro ausgewiesen. Dieser Jahresverlust nicht kassenwirksam und daher unproblematisch. Die Kulturbetriebe streben an, das auferlegte Sparziel von 850.000 Euro über die laufende Bewirtschaftung zu erreichen.

Für den Ausbau des Museums für Naturkunde und für die Erneuerung der Dauerausstellung sowie den Ausbau der Mahn- und Gedenkstätte Steinwache wollen die Kulturbetriebe Dortmund ein Darlehen in Höhe von 5 Mio. Euro aufnehmen.

Für das nächste Kalenderjahr weisen die Kulturbetriebe Dortmund 423 vollzeitverrechnete Stellen aus – das sind fünf Stellen mehr als im Vorjahr. Die Stellen fließen in die Veranstaltungstechnik des Dietrich-Keuning-Hauses, in die Verwaltung und Programmbereiche der Volkshochschule und der Musikschule, die Veranstaltungssicherheit für alle Einrichtungen der Kulturbetriebe Dortmund sowie in die kulturelle Bildung im Programmbereich "Kulturrucksack" des Kulturbüros. Dem gegenüber stehen Einsparungen bei den Musikschullehrern der Musikschule.

Insgesamt sehen die Kulturbetriebe Dortmund das Jahr 2019 wirtschaftlich ausgeglichen und freuen sich auf viele Besucher – vor allem in der Ausstellung "Pink Floyd – Their Mortal Remains", die noch bis zum 10. Februar 2019 im Dortmunder U läuft. Ein weiteres Highlight der Museen ist die große Jugendstil-Ausstellung "Der Rausch der Schönheit", die bis 23. Juni 2019 im MKK zu sehen ist. Das Kulturbüro bereitet sich auf die Verleihung des Nelly-Sachs-Preises vor, und in den Bibliotheken beginnen die Vorbereitungen auf die automatische Medienrückgabe.

Die Kulturbetriebe Dortmund bestehen seit 1995. Zu der eigenbetriebsähnlichen Einrichtung gehören Kulturbüro, Bibliotheken, Museen, Musikschule, Dietrich-Keuning-Haus, Volkshochschule, Stadtarchiv, Dortmunder U sowie das Büro der Geschäftsleitung, das Querschnittsaufgaben für den Gesamtbetrieb wahrnimmt.